Mauvein

Mauvein Mauvein , Perkinviolett, ältester künstlich hergestellter organischer Farbstoff (1856 von W. H. Perkin bei der Oxidation von unreinem Anilin mit Dichromat entdeckt). Mauvein wird heute wegen unzureichender Farbechtheit nicht mehr verwendet.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mauveïn

Mauveïn , s. v. w. Anilinviolett, s. Anilin, S. 593.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Mauvein

  1. [move'i:n; das; französisch] Der erste synthetische Anilinfarbstoff, das Mauvein, wurde von W. H. Perkin im Jahr 1856 hergestellt. Das Bild zeigt mit Mauvein gefärbte Seide.ein basischer Azinfarbstoff, von W. H. Perkin 1856 durch Oxidation von toluidi...
  2. Mau¦ve¦in [move- n. -s; nur Sg.] violetter Anilinfarbstoff (erster synthetischer...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Mauvein

    Mauvein ist ein basischer Azinfarbstoff in der namensgebenden Farbe mauve. Chemisch handelt es sich um ein Phenazin-Derivat, das dem Safranin eng verwandt ist. Die Verbindung dient(e) in erster Linie als Textilfarbstoff. == Geschichte == William Henry Perkin entdeckte es im Alter von nur 18 Jahren bei dem Versuch, Chinin zu synthetisieren, im Jahr...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mauvein
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.