Matrone

(die ~) plur. die -n, aus dem Lat Matrona, eine angesehene verheirathete oder doch verheirathet gewesene Frau von einem reifen Alter.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Matrone

Eine Matrone (v. lat.: matrona: Frau von Stand, Familienmutter, ehrbare Ehefrau, vornehme Dame, Herrin und Gebieterin), selten auch Matres oder Matrae (für Mater als Schöpferin der Natur und aller Dinge sowie Urheberin, Quelle, Ursprung, Wurzel und Grund) genannt, öfter auch Dea oder Deae ist eine umfassende Muttergottheit, welcher zwischen dem...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Matrone

Matrone

Matrone [< lateinisch], (lateinisch matrona: »vornehme verheiratete Frau«), die, a) ältere, Gesetztheit und Würde ausstrahlende Frau; b) (abwertend) ältere, füllige Frau.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Matrone

Eigentlich eine Frau, die Würde ausstrahlt. Manchmal wird der Begriff für eine Frau benutzt, die 'numehr Würde ausstrahlt, während sie zuvor Sinnlichkeit ausstrahlte', also als eine ältere, unattraktiv gewordene Frau. Auch für eine dickliche Frau verwendet.
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Matrone

Matrone

Matrone (lat.), bei den Römern jede ehrbare verheiratete Frau. Sie genoß die größte Achtung, und sie anzurühren war selbst nicht bei einer gerichtlichen Vorladung gestattet. Ihre Tracht war die lange weiße Stola, der Palla genannte ûberwurf und das in sechs schlichte Flechten geteilte, von wollenen Bändern (vittae) durchwundene Haar.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Matrone

[die; lateinisch] im alten Rom Familienmutter; manchmal spöttisch: ältere verheiratete Frau; Matronen, als Dreiheit auf Matronensteinen dargestellte Muttergöttinnen keltogermanischer Religionen (im Rhein-Donau-Gebiet) .Ma¦tro¦ne [f. 11 ] 1 ältere, ehrwürdige Frau 2 [abwertend] ältere, durch Leibesfülle auffallende Frau [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.