Masaya

Masaya, Stadt in Nicaragua, Hauptstadt des Departements Masaya. Die Stadt liegt am Osthang des erloschenen Vulkans Masaya. Sie ist Umschlagplatz für die Erzeugnisse des landwirtschaftlich genutzten Umlands. Führende Industriezweige sind Textilverarbeitung, Zigarrenherstellung, Schuh- und Lederindustrie. Daneben ist...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Masaya

Masaya bezeichnet: Siehe auch: Massaia ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Masaya

Masaya

[Departamento] - Masaya ist das kleinste Departamento in Nicaragua. Die Hauptstadt von Masaya ist die gleichnamige Stadt Masaya. Das Departamento hat eine Fläche von 590 km² und eine Bevölkerungszahl von rund 325.000 Einwohnern (Berechnung 2006), was einer Bevölkerungsdichte von etwa 550 Einwohnern/km² entspricht. Wirt...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Masaya_(Departamento)

Masaya

[Vulkan] - Der Vulkan Masaya liegt inmitten der 6 mal 11 km großen Masaya-Caldera und in der Nähe der gleichnamigen Stadt in Nicaragua. Er befindet sich im Nationalpark Vulkan Masaya. Der Name, den die indigene Bevölkerung dem Vulkan gaben, ist Popogatepe, was übersetzt brennender Berg heißt. Im präkolumbischen Zeital...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Masaya_(Vulkan)

Masaya

[Stadt] - Masaya ist eine Stadt im Südwesten Nicaraguas, Hauptstadt des gleichnamigen Departamentos nahe Managua, an der Straße Panamericana, 14 Kilometer nördlich von Granada. Sie nennt sich „Stadt der Blumen“. Im Herbst findet hier das Fest zu Ehren von San Jerónimo statt. == Geographie == Die Stadt (ca. 140.000 E...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Masaya_(Stadt)

Masaya

Masạya, Departamento-Hauptstadt in Nicaragua, am Fuß des Vulkans Masaya (635 m über dem Meeresspiegel; letzter Ausbruch 2003), 120 000 Einwohner; Mittelpunkt eines Agrargebiets (Kaffee, Tabak, Reis).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Masaya

Masaya , Stadt in der zentralamerikan. Republik Nicaragua, Departement Granada, zwischen dem Nicaragua- und Managuasee, in der Nähe des Vulkans von M. (Ausbrüche 1782, 1857), hat etwa 12,000 Einw. und ist der gewerbfleißigste Ort des Staats. In der Umgegend wird trefflicher Tabak gebaut. Wasser liefert den Einwohnern der kleine, einen tiefen Kra...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Masaya

Departamentohauptstadt, Handels- und Industriestadt in Nicaragua, 102 000 Einwohner; Museum; Nahrungsmittelindustrie. GoogleMaps
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.