Magnesit

Magnesit, Magnesiumcarbonat (MgCO3). Das Mineral kristallisiert im trigonalen System, in der Regel in weißen, kompakten Aggregaten. Außer von weißer auch von grauer, gelber oder brauner Farbe; Härte 4 bis 4,5; Dichte 3 bis 3,2; glasartiger Glanz. Größere Vorkommen in den Staaten der früheren Sowjetunion, in Österreich, Griechenland und den ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Magnesit

Mineralart: Magnesiacarbonat. Härte nach Mohs: 4. Farbe: farblos bis cremefarbig.W. und H: Dieser Stein ist seit ungefähr 1978 im Handel und hat seit dieser Zeit sehr große Schmuckbedeutung erlangt. Der farblose bis cremefarbige und mit Adern oder Rissen durchzogene Stein wird als billiges Grundmineral zur Herstellung von Türkisimitationen verw...
Gefunden auf http://www.beyars.com/edelstein-knigge/lexikon_326.html

Magnesit

Magnesit, Magnesiumcarbonat, MgCO3, Mineral, wird seit etwa 1875 gewonnen und verarbeitet. Aus Rohmagnesit werden heute Sintermagnesit, Magnesitsteine, kaustischer Magnesit und feuerfeste Massen hergestellt. Aus staubförmigem kaustischem Magnesit wird Heraklith, ein wärme- und schalldämmender Baustoff, produzie...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.m/m031847.htm

Magnesit

Formel MgCO3 Molare Masse 84,32 g/mol Dichte 2,96 g/cm3 Härte 4-4,5 CAS-Nr. 13717-00-5
Gefunden auf http://a-m.de/deutsch/lexikon/magnesit.htm

Magnesit

Name Magnesit Formel MgCO3 Härte 4 - 4,5 Glanz Glasglanz Farbe farblos, weiß, grau, bräunlich, gelblich Strich weiß Dichte [g/cm3] 3,0 Kristallform trigo...
Gefunden auf http://a-m.de/deutsch/lexikon/mineral/carbonate/magnesit.htm

Magnesit

Bitterspat, Mineral MgCO3, durchscheinend bis durchsichtig, farblos, weiß, gelb, braun, selten schwarz. In der Edelsteintherapie hat er folgende Bedeutung: Entschlackt, entgiftet. Senkt den Cholesterinspiegel. Gegen Fettleibigkeit. Krampflösend, bei Unfruchtbarkeit, Rheuma, und Zah...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05afe25/0186a292a60de6708.html

Magnesit

Magnesit: weiße Kristalle in einer Druse Magnesịt der, Bitterspat, weißes bis gelbliches trigonales Mineral der chemischen Zusammensetzung MgCO<sub>3</sub>, kommt oft zusammen mit Dolomit, Kalkspat oder Siderit vor, dient zur Herstellung von Magnesiumoxid und feuerfesten St...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Magnesit

MgCO3, Gestein zur Herstellung von feuerfesten Steinen und Stampfmassen zur Auskleidung von Schmelzöfen, -gefäßen, Pfannen usw. Die bedeutendsten Vorkommen Europas liegen in Kärnten. Magnesitsteine bestehen aus gebranntem M., sie sind dunkelfarbig und vertragen sehr hohe Temperaturen. Ihre Temperaturwechselbeständigkeit wird durch Zusatz von C...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42161

Magnesit

Chemische Formel MgCO3 Chemische Zusatzinformation Chemische Zusammensetzung Magnesium, Kohlenstoff, Sauerstoff Strunz 8. Auflage V/B.02-30 Klasse/Gruppierung (Strunz 8) V: Carbonate und Borate B: Wasserfreie Carbonate, ohne fremde Anionen 2: Calcit Gruppe Strunz 9. incl. Aktualisierungen 5.AB.05 Klasse/Gruppierung (St...
Gefunden auf http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Magnesi

Magnesit

Magnesit (Talkspat, Bitterspat, Magnesitspat), Mineral aus der Ordnung der Carbonate, kristallisiert rhomboedrisch, findet sich eingewachsen, in stängeligen und körnig-stängeligen Aggregaten, ist farblos, meist aber gelblich oder grau, glasglänzend, durchsichtig bis kantendurchscheinend, Härte 4-4,5, spez. Gew. 2,9-3,1, besteht aus kohlensaure...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Magnesit

  1. [der; griechisch] (Bitterspat) weißliches bis bräunliches, durchscheinendes Mineral, Magnesiumcarbonat; trigonal; Härte 4-4,5; in Chlorit- und Talkschiefer, Serpentin.Externe LinksMagnesit - Fotos, tabellarische Charakterisierung http://www.minerals.net/mineral/carbonat/magnesit/magnes...
  2. Ma¦gne¦sit [m. 1 ] weißes Mineral (u. a. zu...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Magnesit

    (Magnesiumcarbonal, chemische Formel MgCO3)Alkalische Verbindung, die von Magnesitwerken neben SO2 emittiert wird (Magnesitstaub). Immissionen von Magnesit bewirken im Oberboden nachteilige Veränderungen wie Alkalisierung und Verschiebung von Nährstoffverhältnissen durch ein Überangebot an Magnesium. Q...
    Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=1025

    Magnesit

    Magnesit ist ein häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der wasserfreien Carbonate. Er kristallisiert im trigonalen Kristallsystem mit der chemischen Zusammensetzung Mg[CO3] und entwickelt rhomboedrische, prismatische Kristalle, aber auch erdige, massige Aggregate in weißer, gelblicher, bräunlicher bis schwarzer Farbe. Auch farblose ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Magnesit
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.