Lallen

Lallen, charakteristisches Symptom des Wohlbefindens bei Säuglingen, das einerseits einen spielerischen Selbstzweck darstellt und andererseits zur Erprobung der Artikulationsorgane dient. Aus der endlosen Wiederholung einzelner Silben und deren freier und vielfältiger Modulation entstehen so genannte Lallmonologe. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

lallen

babbeln , brabbeln , geifern , kanonischs Lallen , plappern , sabbeln (norddt.) , sabbern , schlabbern , seibern , trenzen (österr.) , unartikuliert sprechen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/lallen

Lallen

Lallen ist eine Störung der Aussprache von Silben und Wörtern, wobei die Sprache verwaschen und undeutlich klingt. Umgangssprachlich wird der Begriff Lallen auch für das absichtliche Kommunizieren von sinnlosen Inhalten verwendet. Lallen ist auch Teil des natürlichen Spracherwerbs, hier spricht man von kanonischem Lallen. == Symptome und Besch...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Lallen

Lallen

Lallen das, -s, psychotische oder dementielle Sprechstörung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Lallen

Lallen, das, -s, Lallphase.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Lallen

(Text von 1927) Lallen unverständlich sprechen durch Zungenlähmung.
Gefunden auf http://www.textlog.de/15827.html

lallen

  1. lal¦len [V.1, hat gelallt; o. Obj. oder mit Akk.] unverständliche Laute hervorbringen, unartikuliert sprechen oder aussprechen; er war so betrunken, dass er nur noch l. konnte; ein paar Worte l.; das Kind lallt das Kind versucht zu sprechen
  2. unverständlich, verwaschen sprechen infolge Behinderung oder Lähmung der Zungenmuskulatur, z. ...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.