Knochenmark

Knochenmark siehe Knochen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Knochenmark

medulla ossium, engl.: bone marrow; reich an Zellen und Blutgefäßen bestehendes Gewebe, welches das Knocheninnere (Spongiosa) ausfüllt. Unterteilung in Blutmark (rotes K.) und Fettmark. Vorkommen des K. in Röhrenknochen, Rippen, Brustbein, Schulterblättern, Schädeldachknochen, Hand- u. Fußwurzelknochen Knochen, Osteomyelitis
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_Kn-Kz.htm

Knochenmark

[Glossar Immunsystem ] Gewebe innerhalb der Knochen; Bildungsstätte aller Blutzellen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40148

Knochenmark

Das K. befindet sich im Innern der Knochen und ist das Hauptorgan der Blutbildung.
Gefunden auf http://www.ratiopharm.de/ratgeber/lexikon-der-fachbegriffe.html

Knochenmark

Das Knochenmark (lat.: Medulla ossium) ist etwa ab dem Ende des vierten Embryonalmonats (dem Beginn der medullären Phase) das wichtigste blutbildende Organ des Menschen. Es füllt die Hohlräume der Knochen (Markhöhle und Hohlräume der Spongiosa). Im Knochenmark werden fast alle Blutzellarten des Menschen gebildet. Beim Neugeborenen findet sich...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Knochenmark

Knochenmark

Gewebe, welches das Innere des Knochens ausfüllt. Wichtigstes Blut bildendes Organ des Menschen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42045

Knochenmark

Innerhalb des Knochens gelegene weiche, schwammartige Substanz, welche für die Blutbildung verantwortlich ist. Außer den Lymphzellen werden alle anderen Blutzellen wie Erythrozyten, Granulozyten und Throm- bozyten beim Gesunden im K. hergestellt. Bis zur Pubertät erfolgt die Erythropoese in den beso...
Gefunden auf http://hessenweb.de/index.php?id=lexikon&term=1283

Knochenmark

Knochenmark: normale Zellen des Knochenmarks im mikroskopischen Bild (Knochenmarkausstrich) mit... Knochenmark, Medulla ossium, Bindegewebe, das die Markhöhle der Knochen ausfüllt; ist als rotes Knochenmark die Hauptbildungsstätte der roten und weißen Blutkörperchen und der Blutplättchen; wandelt si...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Knochenmark

In jedem Knochen gelegene Produktionsstätte für im Blut zirkulierende Blutzellen. Man unterscheidet die Blutzellen in:Rote Blutkörperchen (Erytrozyten): Sauerstofftransport. Normwert: 4 bis 5 Mio. pro Mikroliter Blut.Weiße Blutkörperchen (Leukozyten): Abwehrzellen. Normwert: 4.000 bis 9.000 pro Mikroliter Blut.Blutplättchen (Thrombozyten): Bl...
Gefunden auf http://www.brustkrebs-info.de/brustkrebs-lexikon/lexikon.php?buchstabe=k

Knochenmark

Knochen/mark Syn.: Medulla ossium; KM (Abk.) En: bone marrow die Gesamtheit der zellulären Substanz in der Spongiosa von Röhrenknochen, Rippen, Brustbein, Schulterblättern, Schädeldachknochen, Hand- u. Fußwurzelknochen. Man unterscheidet das
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro20000/r20133.000.html

Knochenmark

Das Knochenmark, das in der Medullarhöhle des Knochens eingelagert ist, produziert unter anderem die roten Blutkörperchen. Die Knochenmarkshöhle wird vom Endosteum ausgekleidet. Dabei handelt es sich um eine Bindegewebshaut, die der Knochenhaut ähnelt, aber wesentlich dün...
Gefunden auf http://www.gesundheit.de/anatomie-lexikon/skelett/knochenmark.shtml

Knochenmark

jeder Knochen besitzt eine Produktionsstätte für Blutzellen, die dann im Blut herumschwimmen. Man unterscheidet die Blutzellen in: Rote Blutkörperchen (Erytrozyten): Sauerstofftransport. Normwert: 4-5 Mio. pro Mikroliter Blut. Weiße Blutkörperchen (Leukozyten): Abwehrzellen. Normwert: 4.000-9.000 pro Mikroliter Blut. Blutplättchen (Thrombo......
Gefunden auf http://www.krebshilfe.de/k.html

Knochenmark

Unsere Knochen enthalten Knochenmark. Es ist verantwortlich für die Bereitstellung von Blutzellen, die verschiedene Aufgaben im Körper übernehmen. Die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) z.B. dienen zur Abwehr von Erregern, die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) sind für den Sauerstofftransport zuständig und die Blutplättchen (Thrombozyten...
Gefunden auf http://www.wellness-gesund.info/Gesundheits-Lexikon/ABC/K-Knochenmark.html

Knochenmark

Knochenmark , s. Knochen, S. 876.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Knochenmark

  1. (Medulla ossium) Bindegewebe in der Markhöhle und den übrigen Hohlräumen der Knochen. Man unterscheidet rotes Knochenmark, in dem die Blutbildung stattfindet (mit Ausnahme der Lymphocyten) , und gelbes Knochenmark (Fettmark) . Bei der Geburt ist nur rotes, Blut bildendes Gewebe vorhanden...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Knochenmark

Gewebe, das das Innere des Knochens ausfüllt; Ort der Blutbildung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42452

Knochenmark

Knochenmark findet sich im Inneren eines jeden Knochens. Im Knochenmark werden die Blutzellen gebildet. Durch Punktion des Knochens kann man Knochenmark gewinnen und so die Blutzellen auf abnorme Strukturen hin untersuchen.
Gefunden auf http://www.ribosepharm.de/patinfo/links/glossar/a.htm

Knochenmark

Synonym: Medulla ossium Abkürzung: KM Englisch: bone marrow [Inhaltsverzeichnis] 3.Physiologie 4.Pathophysiologie 5.Klinik 5.1.Diagnostische Bedeutung 5.2.Therapeutische Bedeutung 5.3.Erkrankungen [ 1. Definition ] Als Knochenmark bezeichnet man das im Zentrum der großen Knochen be...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Bone_marrow
Keine exakte Übereinkunft gefunden.