Kleinod

(Text von 1910) Kleinod 1). Juwel 2). Geschmeide 3). Kleinode (mhd. kleinŠ“te oder kleinôte, ursp. überhaupt kleine Dinge, dann feine, kostbare Dinge, eine Weiterbildung von klein durch das Ableitungssuffix ôt, vgl. Art. ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/synonyme-kleinod-juwel-geschmeide.html

Kleinod

[Achtung: Schreibweise von 1811] Das Kleinod, des -s, plur. die -e, ein kleines, zartes Ding, im Gegensatze größerer Dinge seiner Art. 1) Überhaupt, wo dieses Wort noch in verschiedenen einzelnen Fällen des gemeinen Lebens vorkommt. So nennen die Fleischer die Nebentheile des geschlachteten Viehes, welches als eine Zulag...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009132_6_1_1313

Kleinod

  1. [das; Plural Kleinode oder Kleinodien] allgemeinkleines, zierliches, kostbares Gastgeschenk; Schmuckstück, Kostbarkeit.

Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kleinod

Allgemein bezeichnet Kleinod ein Schmuckstück oder eine Kostbarkeit. In der numismatischen Terminologie bezeichnet das Kleinod speziell den Teils des Ordens, der an der Ordenskette hängt und nach dem der Orden meist benannt ist, z.B. Goldenes Vlies. Auch Gnadenpfennige wurden als Kleinodien bezeichnet. In der Heraldik wird der Begriff in ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40038

Kleinod

Allgemein bezeichnet Kleinod ein Schmuckstück oder eine Kostbarkeit. In der numismatischen Terminologie bezeichnet das Kleinod speziell den Teils des Ordens, der an der Ordenskette hängt und nach dem der Orden meist benannt ist, z.B. Goldenes Vlies. Auch Gnadenpfennige wurden a...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Kleinod

Hort , Juwel , Kostbarkeit , Schatz , Tafelsilber , Vermögen
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Kleinod

Kleinod

I kleine Sache von geringem Wert 1 als Teil der Gerade (II) 2 als Abgabe oder Geschenk 3 bei Schlachtvieh 4 Gemüse und das Land, auf dem dieses angebaut wird II kleine Sache von größerem Wert 1 allgemein 2 Reichskleinodien 3 Helmzier 4 Preis bei einem Wettbewerb III a...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Kleinod

Kleinod , ursprünglich s. v. w. etwas Kleines, Kleinigkeit; dann eine sein und zierlich gearbeitete Sache, ein zierliches Schmuckstück (Ring, Kette, Agraffe u. dgl.); heute in wirklichem und übertragenem Sinn für alles Wertvolle gebraucht.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kleinod

Kleinod, 2007 zusammen mit blümerant und anderen Worten als aussterbendes Kleinod des deutschen Sparchschatzes gewählt, bedeutet etwas Kleines, eine Kleinigkeit, Kostbarkeit, kleines Geschenk, Schmuckstück, Abzeichen. 
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42673

Kleinod

Kleinod: Johann Georg Hainz, Kleinodienschrank mit Pistolen (1680; Prag, Nationalgalerie) Kleinod das, allgemein: 1) kostbares Schmuckstück; 2) Kostbarkeit.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.