Kaltstart

Kaltstart Start eines Online-Systems ohne Bezug auf den Verarbeitungszustand beim letzten Systemabschluß. Für einen Kaltstart werden keine Logdateien verwendet. Dadurch sind interne Zwischenspeicher- und Systemdateien nicht mehr erhalten und die Integrität der Datenbestände ist nicht mehr unbedingt gewährleistet. siehe auch: Warmstart
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Kaltstart

Kaltstart Start eines DBMS ohne Bezug auf den Verarbeitungszustand beim letzten Systemabschluss. Für einen Kaltstart werden keine Logdateien benötigt. Dadurch ist die Konsistenz der Datenbanken nicht gewährleistet. siehe: Warmstart
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Kaltstart

Kaltstart Start des IMS/DC-Betriebes ohne Bezug auf den Verarbeitungszustand beim letzten Systemanschluß. Für einen Kaltstart werden keine Logdateien benötigt. Dadurch sind interne Zwischenspeicher- und Systemdateien nicht mehr erhalten und die Konsistenz der Datenbestände nicht gewährleistet. Steuernde Parameter werden ausschließlich den bei...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Kaltstart

Man spricht von einem 'Kaltstart', wenn der Computer eingeschaltet oder durch das Betätigen der Reset-Taste in den Anfangszustand zurückversetzt wird. Der Unterschied zum Warmstart besteht darin, dass der Computer (für kurze Zeit) vom Strom getrennt wird. Der Kaltstart ist beim Betrieb eines Rechners oft dann notwendig, wenn ...
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Kaltstart

Kaltstart Start eines DBMS ohne Bezug auf den Verarbeitungszustand beim letzten Systemabschluß. Für einen Kaltstart werden keine Logdateien benötigt. Dadurch ist die Konsistenz der Datenbanken nicht gewährleistet. siehe auch: Cold Start, Warmstart
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40006

Kaltstart

Startvorgang des Computers durch Einschalten oder kurze Unterbrechnung der Stromzufuhr. siehe auch Warmstart
Gefunden auf http://www.it-academy.cc/glossar/K/2187/Kaltstart.html

Kaltstart

Ein erneutes Laden des Bootsystems, das beispielsweise nach einem Absturz durch das Drücken der Resettaste ausgeführt wird. Dabei werden vom Computer die Systemkomponenten auf ihre Fähigkeit getestet und neu installiert. Bei Warmstart wird dieser Selbsttest nicht durchgeführt.
Gefunden auf http://www.yellowmap.de/YMComputer/HTML/clex/indexg.htm

Kaltstart

(Computer) Startvorgang nach dem Einschalten des (kalten) PC bzw. nach dem Reset; Dabei wird auch der POST ausgeführt im Gegensatz zum Warmstart.
Gefunden auf http://www.bergt.de/lexikon/

Kaltstart

Subst. (cold boot, cold start) Ein Startvorgang, der mit dem Einschalten des Computers beginnt. Typischerweise führt das System bei einem Kaltstart zunächst einige grundlegende Hardware-Überprüfungen aus und lädt anschließend das Betriebssystem von der Festplatte in den Arbeitsspeicher. ® siehe auch booten. ® Vgl. Warmstart.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

Kaltstart

Das Starten eines Fahrzeugs, dessen Motor noch nicht die nötige Betriebstemperatur hat. In dieser Phase braucht der Motor wesentlich mehr Kraftstoff (Choke), und er verschleißt schneller. Auch Katalysatoren erreichen ihre volle Wirksamkeit erst bei Betriebstemperatur. Umwelt-Tip: Häufige Kaltstarts (Kurzstreckenverkehr!) möglichst vermeiden u.....
Gefunden auf http://www.stmugv.bayern.de/service/lexikon/k.htm

Kaltstart

Ein Kaltstart bezeichnet bei einem Verbrennungsmotor eine Betriebsaufnahme, ohne dass vorher Kühlwasser und/oder Öl vorgewärmt wurden und ohne dass vorher im Schmierölkreis Druck aufgebaut wurde beziehungsweise ohne ausreichende Ölreserven in den Lagerstellen. Im anderen Falle spricht man von Warmstart; in besonderen Fällen, wenn zum Beispie...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kaltstart

Kaltstart

Themengebiet: Allgemeine Informatik Bedeutung: Startvorgang des Computers durch Einschalten oder kurze Unterbrechnung der Stromzufuhr.
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=-1122810148

Kaltstart

Starten eines Rechners nach einer Unterbrechung der Stromzufuhr. siehe auch: Neustart Warmstart
Gefunden auf http://reitbauer.at/elexikon/?qalphabet=K

Kaltstart

Startvorgang eines Computers durch Einschalten der Stromversorgung. S.a. Warmstart.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=K&id=15826&page=1

Kaltstart

Kaltstart, das Anlassen eines kalten Verbrennungsmotors; erfordert bei Ottomotoren ein »fetteres« Kraftstoff-Luft-Gemisch, bei Nebenkammerdieselmotoren eine Aufheizung der Kammer durch eine Glühkerze. Nur Direkteinspritzerdieselmotoren haben in der Regel keine Kaltstarthilfe.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kaltstart

Kalt¦start [m. 9 ] 1 [Kfz] Start eines Kraftwagens mit kaltem Motor, bes. bei niedrigen Außentemperaturen 2 [EDV] Start nach Ausschalten eines Computers, das Hochfahren 3 [übertr.] Start unter schweren Bedingungen bzw. ohne Vorbereitung; Ggs. Warmstart
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Kaltstart

jeder Start bei kaltem, abgekühlten Motor, unabhängig von der Jahreszeit und Außentemperatur.
Gefunden auf http://www.kfz.de/glossar/k.htm

Kaltstart

Bezeichnung für den Neustart oder das booten eines Computers durch (Aus)Einschalten der Stromzufuhr. Bei einem K. mit geladenem Betriebssystem Windows gehen alle ungespeicherten Daten verloren.
Gefunden auf http://computermuseum.htw-berlin.de/index.php/About/glossar_a

Kaltstart

Startvorgang eines Computers durch Einschalten der Stromversorgung. S.a. Warmstart.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=K&id=15826&page=1

Kaltstart

[Begriffsklärung] - Kaltstart steht für: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kaltstart_(Begriffsklärung)

Kaltstart

[Rakete] - Als Kaltstart wird der Start einer Rakete ohne laufendes Triebwerk bezeichnet. Dabei wird die Rakete meist durch Druckluft aus der Startvorrichtung ausgestoßen und zündet erst zeitverzögert ihr Triebwerk. Dieses Verfahren kommt in erster Linie im militärischen Bereich zur Anwendung. Typische Anwendungsbeispie...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kaltstart_(Rakete)

Kaltstart

[Buch] - Kaltstart ist eine als Buch herausgegebene wissenschaftliche Publikation von Hans-Werner Sinn und Gerlinde Sinn, die erstmals 1991 im Mohr Siebeck Verlag erschien. Die beiden Volkswirte analysieren in diesem Werk die volkswirtschaftlichen Aspekte der deutschen Wiedervereinigung. Die nicht nur für Ökonomen verfass...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kaltstart_(Buch)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.