Königgrätz

Königgrätz, tschechisch Hradec Králové, Stadt in Ostböhmen, Tschechische Republik, Verwaltungssitz des Bezirks Hradec Králove, an der Mündung der Adler in die Elbe; 95 200 Einwohner; katholischer Bischofssitz; Universität; Ostböhmisches, Luftfahrt- u. a. Museen; Industrieanlagenbau, chemische, e...
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/K%C3%B6niggr%C3%A4tz+%28Stadt%29

Königgrätz

Königgrätz (tschech. Hradec Králové, "Königinburg"), Stadt im östlichen Böhmen, an der Mündung der Adler in die Elbe, an der Österreichischen Nordwest-, der Pardubitz-Reichenberger und der Lokalbahn K.-Wostromierz gelegen, hat eine gotische Kathedrale, eine bischöfliche Residenz, ein Rathaus mit städtischem Museum, ein Theater,...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Königgrätz

(tschechisch Hradec Králové) Stadt in Ostböhmen (Tschechische Republik) , an der Mündung der Adler in die Elbe, 97 200 Einwohner; gotische Kathedrale (14. Jahrhundert) , Marienkirche (17. Jahrhundert) ; chemische Industrie, Leder-, Textil-, Papier-, Nahrungsmittel- und Masch...
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54378419

Königgrätz

Königgrätz (Hradec Králové), Stadt in Tschechien. In der Entscheidungsschlacht des preußisch-österreichischen Kriegs am 3. 7. 1866 (auch nach Sadowa benannt) besiegten die preußischen Truppen unter H. von Moltke die österreichisch-sächsische Nordarmee unter L. von Benedek und stie&sz...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.k/k621802.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.