Irrlichter

Irrlichter (Irrwische, Ignes fatui), Lichter oder Flammen von verschiedener Größe, welche man bisweilen auf Wiesen, sumpfigen Stellen, Kirchhöfen etc. erblickt haben will. Alle ältern Nachrichten über I. sind so unbestimmt, daß man ihre Existenz überhaupt geleugnet hat und jedenfalls hat sehr oft eine überreizte Phantasie mehr gesehen, als ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Irrlichter

[die ~] Irrlichter die man in sumpfigen Gegenden beobachten kann, galten als gutes Zeichen, wenn sie zur Linken des Betrachters aufleuchteten. Man glaubte sie durch Beten an sich zu ziehen und sie sich nutzbar zu machen, durch einen Fluch jedoch vertreiben zu können. Oft galten die Irrlichter als brennende Seelen von Verstorbenen. Ihr Erscheinen w...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42320
Keine exakte Übereinkunft gefunden.