Interpellation

I. bezeichnet einen vom Parlament (im Rahmen seiner Kontrollrechte) an die Regierung gestellten Antrag auf Auskunft.
Gefunden auf http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=A9FY9A

Interpellation

[Verfahrensrecht] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Interpellation_(Verfahrensrecht)

Interpellation

Die Interpellation ist eine förmliche parlamentarische Anfrage an die Regierung. Sie stellt ein parlamentarisches Kontrollmittel dar, mit dem jedem Abgeordneten (Interpellant) das Recht (Interpellationsrecht) eingeräumt wird, einen oder mehrere Minister der Regierung aufzufordern, sich bezüglich einer politischen Handlung, einer bestimmten Situ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Interpellation

Interpellation

Interpellation die, Staatsrecht: die Anfrage im Parlament.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Interpellation

Interpellation (lat.), Unterbrechung; dann Einrede, Einspruch, Mahnung des Gläubigers an den Schuldner (s. Verzug); im parlamentarischen Leben die formelle Anfrage, welche an die Staatsregierung um Auskunftserteilung oder um Rechenschaft über eine bestimmte Angelegenheit seitens der Volksvertretung gerichtet wird. Manche Verfassungsurkunden (z. B...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Interpellation

  1. [lateinisch] von einer bestimmten Mindestzahl von Abgeordneten eines Parlaments an die Regierung gerichtetes förmliches Ersuchen um Auskunft über eine bestimmte Angelegenheit oder über Maßnahmen der Regierung. Das Parlament hat einen Anspruch auf Auskunftserteilung (Interpellatio...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Interpellation

schriftliche oder mündliche Anfrage von Mandataren an ein Regierungsmitglied, an die/den Nationalratspräsidentin/-en, die/den Bundesratspräsidentin/†‘en, die/den Rechnungshofpräsidentin/-en oder einen Ausschussobmann bzw. Ausschussvorsitzenden (siehe Anfragen).
Gefunden auf http://www.parlament.gv.at/PERK/GL/ALLG/I.shtml
Keine exakte Übereinkunft gefunden.