Hinkmar

von Reims (um 806 - Epernay 21.? 12. 882), aus vornehmem fränkischem Geschlecht, wird nach der Schulung in St. Denis 854 Erzbischof von -> Reims. Neben umfangreichen nichtrechtlichen Schriften und Stellungnahmen in einzelnen Rechtsfragen gibt er eine auf Adalhard von Corbie aufbauende Darstellung des Hofes des fränkischen Königs (lat. De ordine ...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Hinkmar

Hinkmar , Erzbischof von Reims, einer der hervorragendsten Kirchenfürsten und Staatsmänner seiner Zeit, um 806 geboren, erhielt im Kloster St.-Denis bei Paris seine Bildung und folgte sodann seinem Lehrer, dem gelehrten Abt Hilduin, 830 freiwillig ins Exil nach Korvei. 845 wurde er zum Erzbischof von Reims erwählt. Als Primas der westfränkische...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Hinkmar

Erzbischof von Reims 845-882, * um 806, †  21. 12. 882 Épernay; der bedeutendste und mächtigste fränkische Kirchenfürst seiner Zeit; arbeitete mit dem westfränkischen König Karl II. (dem Kahlen) zusammen, verteidigte jedoch seine erzbischöflichen ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.