Hafen

Hafen, natürliches oder künstliches, gegen Seegang und Wind geschütztes Becken mit Anker- oder Anlegeplatz für Schiffe. Nach den Lageverhältnissen, der Verkehrsbedeutung und der wirtschaftlichen Bedeutung unterscheidet man verschiedene Arten von Häfen: Schutzhäfen, Handelshäfen und Marinehäfen. Ein Schutzhafen bietet Schiffen vorübergehen...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Hafen

[Düsseldorf] - Düsseldorf-Hafen ist ein durch Industrie, Logistik, Gewerbe und Büronutzung geprägter Stadtteil Düsseldorfs mit lediglich 129 Einwohnern, was auf einer Gesamtfläche von 3,85 km² einer Einwohnerdichte von 34 Einwohner/km² entspricht; somit ist dies der am dünnsten besiedelte Stadtteil Düsseldorfs. Ei...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hafen_(Düsseldorf)

Hafen

Ein Hafen ist ein natürlich oder als Hafenanlage angelegter Uferbereich für die Schifffahrt, der meist durch ein System von Hafenbecken, Anlegestellen, Kais, Hafenmauern und Molen gebildet wird. Man unterscheidet zwischen Schutzhafen oder Heimathafen ({enS|harbour}) und Fährhafen oder Handelshafen (engl. port). Wichtigere Häfen haben eigene Ve...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hafen

Hafen

Ankerplatz für Schiffe
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

hafen

den Hafen suchen, anlaufen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Hafen

Gefäß, Topf I 1 allgemein 2 zur Mengenbestimmung II Lotterie, Spielhafen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Hafen

ist der Landeplatz und die Liegestelle für Schiffe. Der H. erscheint schon im Altertum.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Hafen

= geschützter Anlegeplatz und Umschlagplatz für Schiffe ( See-, Fluß- und Binnenhafen)
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42025

Hafen

jeder natürliche oder künstliche durch Bauwerke geschaffene geschützte Liegeplatz für Schiffe, namentlich für Seeschiffe, in der Regel zum Ent- und Beladen der Schiffe bestimmt, im weitesten Sinne auch jeder Küstenlandeplatz (Plätze mit offener Reede). Die H. und Landungsplätze sind zur Erleichter...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Hafen

Hafen, Glastechnik: Gefäß aus feuerfester Keramik; dient bei einem Glasschmelzofen (Hafenofen), in dem Glas in mittelgroßen Mengen erschmolzen wird, zur Aufnahme des Schmelzgutes. Häfen werden heute nur noch in Mundblashütten und bei der Spezialglasherstellung eingesetzt.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hafen

Hafen: in TunisHafen, Familiennamenforschung: Berufsübername zu mittelhochdeutsch haven »Topf« für den Hersteller, vgl. Haffner.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hafen

Hafen: mit Fort Carré, Antibes (Südfrankreich) Für einen Hafenstandort sind v. a. wirtschaftliche und verkehrspolitische Gesichtspunkte bestimmend. Notwendig sind auch Möglichkeiten für eine gefahrlose Ein- und Ausfahrt, für einen ruhigen Hafenwasserspiegel auch bei Sturm und für e...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Hafen

natürlicher oder künstlicher, gegen Sturm, See- und Eisgang schützender Anker- und Anlegeplatz für Schiffe mit Einrichtungen und Anlagen für Verkehr und Güterumschlag, Schiffsreparatur und -ausrüstung. (See-, Fluß- und Binnenhafen).
Gefunden auf http://www.wesselhoeft.net/Lexikon/H.htm

Hafen

  1. Hafen , allgemein (namentlich oberdeutsch) s. v. w. Topf, irdenes Gefäß (daher Hafner oder Häfner, s. v. w. Töpfer); besonders aber Schmelztiegel für das Schmelzen von Glassätzen (s. Glas, S. 385).
  2. Hafen (franz. port, engl. port, früher haven, was jetzt noch in Ortsnamen: New Haven, Grand Haven etc., sich erhalten hat, während in...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Hafen

    Ansicht des Hafengebietes von Port Moresby, Hauptstadt von Papua-Neuguineanatürlicher und/oder künstlicher Schutz- und Anlegeplatz für Schiffe. Zu unterscheiden sind u. a. See-, Fluss-, Binnen- und Kanalhäfen je nach Lage der Anlegestelle.shutterstock.comContainerschiff im H...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Hafen

    Hitzebeständiges Keramikgefäß für die Glasschmelze. Je nach Größe der Anlage faßt ein Ofen mehrere Häfen.
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42676

    Hafen

    (Hafen (schweiz.)) Kasserole , Kochtopf , Pott , Topf
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Hafen

    Hafen

    [Begriffsklärung] - Das Wort Hafen steht für: die folgenden Orte: Personen: Bilder und Filme: Siehe auch: ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hafen_(Begriffsklärung)

    Hafen

    [Osnabrück] - Hafen ist ein Stadtteil der niedersächsischen Stadt Osnabrück. Er liegt im Nordwesten von Osnabrück und zählte Ende 2008 2358 Einwohner in 1454 Haushalten. 2007 hatte der Stadtteil noch 2372 Einwohner. Er umfasst eine Fläche von 407,2 Hektar. Wichtigster Wirtschaftsfaktor ist der Stadthafen, um den vor a...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Hafen_(Osnabrück)

    Hafen

    Ein aufgrund natürlicher Gegebenheiten und / oder infolge baulicher Maßnahmen geschützter Küsten- bzw. Uferbereich, der für den Transport von Gütern und / oder Menschen auf dem Wasserweg genutzt wird. Ein Hafen ist somit eine funktionale Schnittstelle zwischen land- und wassergebundenen Verkehren. Das Bild zeigt eine Ansicht des Hafens von Ko...
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm

    Hafen

    [Achtung: Schreibweise von 1811] 1. Der Hafen, des -s, plur. die Häfen, ein am meisten im Oberdeutschen übliches Wort, ein Geschirr, und in engerer Bedeutung, einen Topf zu bezeichnen. Ein kupferner Hafen. Ein gegossener Hafen,...
    Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009132_3_0_162
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.