Gerrha

Gerrha , im Altertum bedeutende, ganz aus Salzblöcken erbaute Hafenstadt an der Ostküste von Arabien, am Gerrhäischen Golf, einer Bucht des Persischen Meerbusens, war reich durch Handel mit arabischen Spezereien und von vertriebenen Chaldäern bewohnt. Heute wahrscheinlich El Katif.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gerrha

Gerrha war eine antike Handelsstadt auf der arabischen Halbinsel, an deren Ostküste. Sie war vor allem für ihren Reichtum durch den Weihrauchhandel bekannt. Ihre Lokalisierung ist umstritten. In der neueren Forschung gibt es Versuche, sie mit Thaj oder Uqair gleichzusetzen. Nach Strabo und Plinius dem Älteren sollen die Häuser der Stadt aus Sa...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gerrha

Gerrha

[Titularbistum] - Gerrha ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein früheres Bistum der antiken Stadt Gerrha in Ägypten (spätantike römische Provinz Aegyptus Herculea bzw. Augustamnica) im östlichen Nildelta, das der Kirchenprovinz Pelusium angehörte. == Siehe auch == == Weblinks =...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gerrha_(Titularbistum)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.