Fütterung

(die ~) plur. die -en. 1) Die Handlung des Fütterns, die Austheilung des Futters. 2) Das Futter selbst; wo der Plural nur von verschiedenen Arten gebraucht wird. Keine Fütterung mehr haben, Luther gebraucht dieses Wort oft in dem jetzt ungewöhnlichen Verstande für Lebensmittel, mensc...
Gefunden auf http://mdz.bib-bvb.de/digbib/lexika/adelung/text/band2/@Generic__BookTextVi

Fütterung

I wie neuhochdeutsch II Nahrung, Lebensunterhalt III Forderung von Pferdefutter, Abgabe
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Fütterung

. Die F. der landwirtschaftlichen Nutztiere beruht in den Kolonien- vorwiegend auf dem freien Weidegang. In Togo ist auch das Anpflöcken der Tiere auf der Weide bekannt. Während der Nacht werden die Tiere in Viehkraalen oder Hütten untergebracht. In Gegenden, wo zeitweiliger Futtermangel dazu nötigt...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Fütterung

Fressen , Futter , Mast , Tiernahrung
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Fütterung
Keine exakte Übereinkunft gefunden.