Fäule

(die ~) plur. die -n, ein im Hochdeutschen wenig bekanntes Wort. 1) Die Fäulniß, ohne Plural, in welcher Bedeutung es im Oberdeutschen sehr üblich ist Die Fäule frißt zwar Fleisch und Bein, Günth Es dampfen Gift und Fäule, ebend. 2) Eine faule Stelle im Holze u. s. f. auch nur am ...
Gefunden auf http://mdz.bib-bvb.de/digbib/lexika/adelung/text/band2/@Generic__BookTextVi

Fäule

Viehkrankheit
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Fäule

Fäule, Fäulnis, Weinbau: durch Pilzbefall verursachte Erscheinung, die Trauben, Blätter, den Rebstamm oder die Wurzeln befallen und schädigen kann; dabei kann es zum Absterben einzelner Organe der Reben oder ganzer Stöcke kommen. Die größte Bedeutung für den Weinbau hat der Grauschimmel verursachend...
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/F%C3%A4ule+%28Sachartikel%29

Fäule

Gelobte Fäulnis Dass man aus faulen Trauben nur schwer reintönige, geschmacklich überzeugende Weine keltern kann, ist eine leicht verständliche und einleuchtende Tatsache. Aber es gibt auch Winzer, die erwarten nichts sehnlicher, als dass ihre Trauben von Fäule befallen werden. Von einer bestimmten ...
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/F%C3%A4ule+%28Infotexte%29

Fäule

Geschwürbildung, Krebs mit Geruchsbildung ,Faulsein des Körpers (Geruch)
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=f&Abfrageart=Begrif

Fäule

Fäule , s. Leberegelkrankheit.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Fäule

Fäu¦le [f. -; nur Sg.; geh.] Fäulnis
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54329909

Fäule

Gammel , Moder , Schimmel
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Fäule

Fäule

Bezüglich Krankheiten siehe unter Pilze, Schimmelpilze und Rebstock-Feinde; bezüglich Edelfäule siehe unter Botrytis und edelsüß.
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/F%C3%A4ule_3.0.6373.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.