Epitaph

Epitaph (griechisch epitaphios: Teil des Begräbnisses), Bezeichnung für eine Leichenrede (epitaphios logos), eine Gedenktafel mit kurzer Inschrift zum Gedenken an einen Verstorbenen oder eine Grabinschrift. Die ältesten Inschriften dieser Art wurden auf ägyptischen Sarkophagen gefunden. Sie enthalten kurze Angaben wie Namen, Familiengeschlecht ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Epitaph

Die deutsche Kunstgeschichtsforschung hat den Begriff 'Epitaph' im Unterschied zum Sprachgebrauch anderer Länder eingeschränkt. Sie bezeichnet damit eine besondere Art von Totengedächtnismalen, welche die Erinnerung an den Verstorbenen mit einem religiösen oder allegorischen Bildwerk und einem inschriftlichen Todesvermerk verbinden. Die nicht ...
Gefunden auf http://www.epigraphica-europea.uni-muenchen.de/lexikon/

Epitaph

[Mingus] - Epitaph ist ein Jazz-Album von Charles Mingus, das postum 1989 aufgenommen und 1990 auf CD veröffentlicht wurde. Die CD Epitaph ist die Aufnahme einer großorchestralen Suite, deren Noten im Nachlass des verstorbenen Jazz-Bassisten, Komponisten und Bandleaders Charles Mingus (* 1922, † 1979) von Andrew Homzy a...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epitaph_(Mingus)

Epitaph

[Österreichische Band] - Epitaph war eine Band, die von 1980 bis 1984 bestand und Progressivrock mit teilweise psychedelischem Einschlag spielte. == Geschichte == Die Band wurde Anfang 1980 von Gitarrist Siegfried Atzmüller, Schlagzeuger Ludwig Hainy, Keyboarder Martin Hainy und Bassist Franz Hörschläger in St. Veit im ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epitaph_(Österreichische_Band)

Epitaph

[Deutsche Band] - Epitaph ist eine deutsche Rockband. == Bandgeschichte == Die Geschichte von Epitaph beginnt im Winter 1969/70 im Dortmunder Musikclub FANTASIO, in dessen Kellerräumen der Brite Cliff Jackson (Gesang, Gitarre), sein Landsmann James McGillivray (Schlagzeug) und Bassist Bernd Kolbe (der zusammen mit Jackson ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epitaph_(Deutsche_Band)

Epitaph

[Begriffsklärung] - Das Epitaph (altgriechisch {Polytonisch|ἐπιτάφιος} - epitáphios = „auf dem Grab befindlich“, Plural Epitaphe) oder (latinisiert) das Epitaphium, Plural Epitaphia / Epitaphien), auch der Epitaphios (neugriechisches adjektivisches Substantiv „επιτάφιος“) bezeichnen: in der Musi...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epitaph_(Begriffsklärung)

Epitaph

Als Epitaph ({ELSalt|ἐπιτάφιοv} bzw. lat. epitaphium, von ἐπί epi „bei, auf“ and τάφος taphos „Grab“; Plural Epitaphe; im Deutschen auch Epitaphium, Plural Epitaphien) wird ein Denkmal bezeichnet, das in einer Kirche oder ihrem Umfeld an einen oder mehrere Verstorbene erinnert. Epitaphien sind meistens künstlerisch aufw
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epitaph

Epitaph

15/2001 1964 gründete sich in Deutschland die Band Red Roosters in der außer Cliff Jackson noch die späteren Epitaphmitglieder Bernd Kolbe und Jim McGillivray mitspielten. Cliff Jackson war damals drei Jahre in der Armee und man hatte diverse Auftrittsmöglichkeiten. Die Red Roo...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42043

Epitaph

(griech. ,Grabschrift') Erinnerungsmal an einen Verstorbenen, in der Regel nicht in Verbindung mit der Grablege. Verschiedene Formen sind möglich: von der einfachen Inschriftplatte über eine Tafel mit dem Bildnis des Verstorbenen bis hin zu Szenen mit Figuren.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Epitaph

griechisch epitaphios: Teil des Begräbnisses Bezeichnung für eine Leichenrede oder eine Gedenktafel am Grab eines Verstorbenen, oft auch an einer Mauer oder an einer Säule. Die Tafeln enthalten kurze Angaben wie Namen, Familiengeschlecht und Rang des Verstorbenen sowie ein Gebet an eine Gottheit. D...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=8610

Epitaph

Epitaph das, Antike: Grabschrift, Grabrede.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Epitaph

Epitaph das, Kunst: Gedächtnismal für einen Verstorbenen an einer Wand oder einem Pfeiler, auch an der Außenmauer von Kirchen, in der Regel nicht identisch mit der Grabstelle; seit Mitte des 14. Jahrhunderts vorkommend, besonders in der Barockzeit beliebt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Epitaph

Epitaph (grch. epitaphios = zum Begräbnis gehörend). Gedenksteine hochrangiger Verstorbener wurden vom 14. Jh. an mit biographischen Inschriften und figürlichem Schmuck (Darstellung des Toten, seines Wappens oder seiner Insignien, seiner Frau und seiner Kinder) eindrucksvoll gestaltet. Derartige rel...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Epitaph

Epitaph (Epitaphion, griech.), Grabschrift; auch ein mit einer solchen versehenes Grabmal.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Epitaph

  1. [das; griechisch] Denkmal oder Schrifttafel zum Gedächtnis an einen Toten; nicht identisch mit dem Grabstein, der die Gruft des Toten anzeigt; es wird meist an anderem Ort an der Innen- oder Außenwand der Kirche, oft auch an einem Pfeiler angebracht; gebräuchlich seit der Mitte des 14...
  2. E¦pi¦taph [n. 1 ] 1 Grabinschrift 2 Grabmal m...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Epitaph

    Epitaph, Denkmal oder Schrifttafel zum Gedenken an einen Toten, nicht identisch mit dem Grabstein. Epitaphe wurden seit dem 14. Jahrhundert meist an anderen Orten (Innen- oder Außenwand oder Pfeiler einer Kirche) als das Grab angebracht.
    Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.e/e672304.htm

    Epitaph

    (griech. ,Grabschrift') Erinnerungsmal an einen Verstorbenen, in der Regel nicht in Verbindung mit der Grablege. Verschiedene Formen sind möglich: von der einfachen Inschriftplatte über eine Tafel mit dem Bildnis des Verstorbenen bis hin zu Szenen mit Figuren.
    Gefunden auf http://www.koelner-dom.de/index.php?id=glossar&PHPSESSID=dab2243a45f2c81430

    Epitaph

    (griechisch epitaphios: Teil des Begräbnisses), Bezeichnung für eine Leichenrede (epitaphios logos), eine Gedenktafel mit kurzer Inschrift zum Gedenken an einen Verstorbenen oder eine Grabinschrift. Die ältesten Inschriften dieser Art wurden auf ägyptischen Sarkophagen gefunden.
    Gefunden auf http://cugelinge.de/html/glossar.html

    Epitaph

    Grabrede , Trauerrede
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Epitaph

    Epitaph

    [Album] - Epitaph ist das zweite Album der Technical-Death-Metal-Band Necrophagist, das im Jahr 2004 erschien. == Geschichte == Epitaph wurde im Gegensatz zu dem Vorgängeralbum Onset of Putrefication nicht im Alleingang von Muhammed Suiçmez eingespielt. Die Band konnte erstmals eine feste Besetzung vorweisen, auch wenn we...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epitaph_(Album)

    Epitaph

    Ein Denkmal, eine Gedächtnisstätte, die an Verstorbene erinnert. Ursprünglich handelte es sich um allenfalls schlicht verzierte Steinplatten, nach und nach wuchsen Epitaphe teils in monumentale Dimensionen hinein; sie finden sich häufig in Kirchennähe, oftmals auch im Inneren von Kirchenbauwerken.
    Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.