Epigramm

Epigramm (griechisch epigramma: Inschrift, Aufschrift), Bezeichnung für einen pointierten, häufig witzigen, in Versform verfassten Kurztext oft spöttischen oder erotischen Inhalts. In der griechischen Antike waren Epigramme Inschriften auf Gebäuden, Geschenken, Grabmälern oder Standbildern. Lateinische Autoren wie Catull und Juvenal verfassten...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Epigramm

bei den Griechen ursprünglich eine Inschrift, die zur Erläuterung auf Denkmälern, Weihgaben und Bauten angebracht wurde, meist in Distichen. Seit Ende des 6. Jh. v. Chr. Selbstständige literarische Form, die einen Gedanken in eine knappe, geistreiche, oft satirisch zugespitzte Spruchformel faßt. Quelle: Der Knaur. - 4. 1991 (Doki-Fine), S. ...
Gefunden auf http://www.epigraphica-europea.uni-muenchen.de/lexikon/

Epigramm

Das Epigramm (altgr. {Polytonisch|ἐπίγραμμα} epigramma „Aufschrift“) ist ursprünglich eine Aufschrift an einem Weihgeschenk, einem Grabmal, einem Kunstwerk und ähnlichem, lediglich mit dem Zweck der Bezeichnung des Gegenstandes und dessen Bedeutung. Später erhielten diese Inschriften eine poetische Erweiterung, indem sie in knapps...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Epigramm

Epigramm

Epigramm: aus den »Venetianischen Epigrammen« von Johann Wolfgang von Goethe... Epigrạmm das, literarische Gattung in Versform, die einen Gegenstand oder Sachverhalt pointiert und geistreich kommentiert (Sinngedicht). - Das Epigramm war in der griechischen Antike) zunächst eine...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Epigramm

(Text von 1910) Inschrift 1). Aufschrift 2). Überschrift 3). Devise 4). Epigramm 5). Sinngedicht 6). Xenie 7). Um den Zweck oder die Bedeutung irgend eines Gegenstandes, z. B. öffentlicher Denkmäler, Grabsteine, Triumphbogen, Ehrensäulen usw. anzugeben, bringt man an ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/37648.html

Epigramm

Epigramm (griech.), ursprünglich "Aufschrift" an einem Weihgeschenk, einem Grabmal, einem Kunstwerk etc., lediglich mit dem Zweck der Bezeichnung des Gegenstandes und dessen Bedeutung. Später erhielten diese Inschriften eine poetische Erweiterung, indem sie in knappster Fassung des Sinnes, meist in Distichen, auch Gefühlen und Gedanken...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Epigramm

  1. [das; griechisch] ursprünglich `Aufschrift` auf Weihgeschenken, Denkmälern und Gebäuden; seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. literarische Kurzform (meist in Distichen) , von den Griechen zur Kunstform entwickelt; von den Römern zur klassischen Form knappster Aussage ge...
  2. E¦pi¦gramm [n. 1 ] kurzes Sinn- oder Spottgedicht, meist in Dist...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Epigramm

    poetische Gattung, die in knapper Form eine häufig antithetisch angelegte, meist geistreiche, überraschende oder zugespitzte Sinndeutung über einen Gegenstand oder einen Sachverhalt ausdrückt; als kurze lyrische Gattung, die wie die Elegie
    Gefunden auf http://www.teachsam.de/deutsch/glossar_deu_e.htm

    Epigramm

    Aperçu , Aufschrift , Bonmot , Gag , Geistesblitz , geistreiche Bemerkung , Joke , Pointe , Scherz , schlagfertige Äußerung , Sinngedicht , Spaß , Wortwitz
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Epigramm
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.