Emetikum

Emetikum, Medikament, das Erbrechen auslöst. Am häufigsten wendet man Emetika an, wenn jemand ein Gift geschluckt hat. Manche Emetika wirken sowohl auf das verlängerte Mark im Gehirn als auch auf den Magen selbst, so z. B. Ipecacuanha (Brechwurzel) oder Brechweinstein (Antimonyl-Kaliumtartrat). Apomorphin dagegen wirkt nur auf das verlängerte ....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Emetikum

Brechmittel
Gefunden auf http://users.ugent.be/~rvdstich/eugloss/DE/lijste.html

Emetikum

Ein Emetikum (von griechisch εμετικό [φάρμακο], emetikó [phármako] mit lateinischer Endung, wörtlich „das brechreizende Medikament“, Plural Emetika) oder Vomitivum (aus lateinisch vomitus, „das Erbrechen“, Plural Vomitiva) ist eine Substanz, die reflektorisch oder direkt zentralnervös Erbrechen bewirkt. In kleinen Dosen d...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Emetikum

Emetikum

Arzneimittel, das Erbrechen auslöst, z. B. Helleborus niger.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05ace0d/0186a292a51071e98.html

Emetikum

E¦me¦ti¦kum [n. -s; -ka] Brechmittel [ ➔ emetisch]
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Emetikum

Brechmittel
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Emetikum
Keine exakte Übereinkunft gefunden.