Emblem

Emblem (griechisch: das Eingefügte), ein aus Text- und Bildelementen zusammengesetztes Stilmittel der Literatur und Kunst, das vor allem zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert Verwendung fand. Das Emblem besteht aus drei Teilen: Es sind dies der Titel, das darunter stehende Bild und die unter dem Bild stehende Unterschrift. Das zumeist allegorische....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Emblem

Griech.: = eingesetztes Stück emblème = franz.: = Sinnbild, Wahrzeichen In der Antike eine Metallverzierung symbolischer Art. Sinnbildliche Darstellung, Attribut, Symbol, Abzeichen.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_379.html

Emblem

Der aus dem Griechischen gebildete Ausdruck ('Hineingelegtes') wurde zunächst für Mosaiksteinchen und Schmuckeinlagen benutzt. In der Numismatik der Neuzeit steht Emblem für eine Zusammensetzung aus Bild und Wort. In diesem Sinn enthielten die emblematischen Prägungen in der Regel eine Devise, oftmals in Form von Bibelzitaten (W...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Emblem

Das Emblem im eigentlichen Sinne besteht aus drei Teilen, dem Lemma, der Icon und dem Epigramm. Das Wort Lemma vereinigt sich mit dem Bild der Icon zu einem Rätsel, dessen Auflösung durch das Epigramm erleichtert wird; die Auflösung hat einen didaktisch-moralischen Charakter. Diese festgefügte Kunstform des Emblems wurde von Andrea Alciati in s...
Gefunden auf http://www.epigraphica-europea.uni-muenchen.de/lexikon/

Emblem

[Kunsthistorische Kategorie] - Als Emblem wird eine Kunstform bezeichnet, deren Ursprung auf die Humanisten der Renaissance zurückgeht. In diesen Werken, meist in Buchform veröffentlicht, waren Bilder und Texte auf besondere Weise miteinander verbunden - die drei Teile eines Emblems bezogen sich aufeinander und ermöglich...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Emblem_(Kunsthistorische_Kategorie)

Emblem

Der aus dem Griechischen gebildete Ausdruck ('Hineingelegtes') wurde zunächst für Mosaiksteinchen und Schmuckeinlagen benutzt. In der Numismatik der Neuzeit steht Emblem für eine Zusammensetzung aus Bild und Wort. In diesem Sinn enthielten die emblematischen Prägungen in de...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Emblem

Emblem das, Kunst und Literatur: im engeren Sinn eine aus Bild und Text zusammengesetzte Kunstform. Das meist allegorisch gemeinte Bild (Ikon; auch als Pictura, Imago oder Symbolon bezeichnet), häufig ein Motiv aus Natur, Kunst, Historie, biblischer Geschichte (z. B. Ölzweig für Frieden) oder Mytho...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Emblem

Emblem Emblem das, allgemein: Wahrzeichen, Hoheitszeichen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Emblem

Ein Kennzeichen oder Hoheitszeichen eines Staates bzw. ein Sinnbild, z.B. ein Ölzweig oder eine weiße Taube für Frieden.
Gefunden auf http://www.absatzwirtschaft.de/Content/default.aspx?_p=1004199&mlid=2306

Emblem

<i>Beschreibung</i> griech. = angesetztes Stück Ursprünglich das einzelne Stück eines Mosaiks, später Einlegearbeit mit Symbolgehalt. In anspruchsvollen Orientteppichen wurde das Emblem häufig als Hoheitszeichen oder Staatswappen im Mittelmedaillon eingearbeitet. Heute ist es allgemein Sinnbild, Kennzeichen oder Symbol, wie z.B. di...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-1049.htm

Emblem

Emblem (griech.), eigentlich eingelegte Arbeit, daher bei den Alten Name von Werken der bildenden Kunst und zwar der Toreutik, die an silbernen, goldenen und ehernen Gefäßen angebracht und in späterer Zeit öfters abnehmbar waren. Die Embleme, bei den Römern auch Crustae genannt, waren gewöhnlich aus edlen Metallen gefertigt; daher ist E. auch...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Emblem

  1. [das; griechisch, `Eingelegtes`] in der Antike Bezeichnung für Mosaiksteinchen und sonstige Schmuckteile; seit der Renaissance ein aus Wort und Bild zusammengesetztes allegorisches Gebilde. Das Emblem besteht aus dem Spruch (Lemma, Devise) , dem Bild darunter (Ikon) und der Bilderl&au...
  2. Em¦blem Emb¦lem [auch ãble:m n. 1 ] Ken...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Emblem

    (griech. †žangesetztes Stück†œ) ursprünglich das einzelne Stück eines Mosaiks; Verzierung im allgemeinen; Kennzeichen oder Sinnbild, das erst durch den Titel oder kurze Überschrift und die Unterschrift verständlich wird (verschlüsselter Inhalt)
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42364

    Emblem

    Kunstform, die aus Bild und Text zusammengesetzt ist; bezieht sich meistens auf ein moralisches, religiöses oder erotisches Thema, kann aber auch eine allgemeine Lebensweisheit ausdrücken; Bestandteile: 1) ein meistens allegorisches
    Gefunden auf http://www.teachsam.de/deutsch/glossar_deu_e.htm

    Emblem

    (sprich emblehm oder franz. ahmblehm): Abzeichen.
    Gefunden auf http://www.b-treude.de/fashionlexikon.htm

    Emblem

    Abzeichen , Hoheitszeichen , Insigne , Medaille , Plakette , Symbol , Wahrzeichen
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Emblem

    Emblem

    Das Wort Emblem steht für: Ort in den Vereinigten Staaten: Siehe auch: ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Emblem
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.