Ehrenlegion

Ehrenlegion, französisch legion d†™honneur, höchster französischer Verdienstorden, der 1802 von Napoleon eingeführt wurde. Der Orden wird Anwärtern jedweder Nationalität für herausragende Verdienste im militärischen oder zivilen Bereich verliehen. Den legion d†™honneur gibt es in fünf Klassen. In absteigender Rangordnung sind dies:...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Ehrenlegion

Die Ehrenlegion ({frS|Légion d’honneur}) ist ein französischer Verdienstorden. Der Orden wurde am 19. Mai 1802 von Napoléon Bonaparte, damals noch erster Konsul, in der Absicht gestiftet, militärische und zivile Verdienste, ausgezeichnete Talente und große Tugenden zu belohnen. Kein Staatsbürger ist seiner Geburt, seines Standes oder seine...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ehrenlegion

Ehrenlegion

Grosskreuz der Ehrenlegion Ehrenlegion, französisch Légion d'honneur, höchster französischer Orden, gestiftet 1802; Ordensgrade: Ritter, Offiziere, Kommandeure, Großoffiziere, Großkreuze.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ehrenlegion

Ehrenlegion , der einzige gegenwärtig in Frankreich bestehende Militär- und Zivilverdienstorden, ward durch Konsularorder vom 29. Floréal des Jahres X (19. Mai 1802) gestiftet. Die weitere Organisation erhielt der Orden jedoch erst durch kaiserliches Dekret vom 22. Messidor XII (11. Juli 1804). Die Dekoration bestand aus einem fünfstrahligen, w...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Ehrenlegion

  1. (Légion d†™honneur) bedeutendster französischer Orden, gestiftet 1802 von Napoleon I., für militärische und bürgerliche Verdienste, seit 1852 in fünf Klassen: Großkreuz, Großoffizier, Kommandeur, Offizier und Ritter.
  2. Eh¦ren¦le¦gi¦on [f. -; nur Sg.] Orden der E. höchster französischer Orden (für militärische und zivile...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.