Efferenz

von lateinisch: efferre - heraustragen Englisch: efference [ Definition ] Mit den Begriffen Efferenz bzw. efferent bezeichnet man die Weiterleitung von Informationen (neuronale Efferenzen) oder Substanzen (efferente Blutgefäße) von einer definierten Struktur weg. Im engeren Sinn werden die Erregungen, die von...
Gefunden auf http://flexikon.doccheck.com/Efferent

Efferenz

Der Begriff Efferenz (Adjektiv efferent) bezeichnet in der Neurophysiologie und Neuroanatomie jene Nervenfaser einer Nervenzelle, die Nervenimpulse (Aktionspotentiale) vom Zentralnervensystem (Gehirn und Rückenmark) zur Peripherie bzw. zu den Erfolgsorganen (Effektoren) wie beispielsweise Muskeln leitet. Das Erfolgsorgan ist das Endziel einer eff...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Efferenz

Efferenz

Efferenz En: efference die von Nervenzellen über ihren Neuriten weggeleiteten Erregungen; werden je nach beteiligter Nervenfaserart als a-, β-, γ-E. bezeichnet; i.e.S. die vom Zentralnervensystem zu effektorischen Systemen (Effekt...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro07500/r08952.000.html

Efferenz

Ein Axon (langer, faserartiger Fortsatz von Nervenzellen), welches Signale vom zentralen Nervensystem weg in periphere Bereiche leitet, wie das zum Beispiel bei der Motorik der Fall ist, wird efferent genannt. Das Gegenteil ist Afferenz.
Gefunden auf https://www.dasgehirn.info/glossar

Efferenz

Reafferenzprinzip .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.