Dyopol

Dyopol das, Marktform, bei der nur zwei Anbieter auftreten (bei zwei Nachfragern: Dyopson, bei je zwei Anbietern und Nachfragern: bilaterales Dyopol). Infolge der gegenseitigen Abhängigkeit der beiden Dyopolisten ist die Preisbildung besonders schwierig.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Dyopol

[griechisch, `Verkauf zu zweit`] (Duopol) eine Marktform, bei der sich das Gesamtangebot bzw. die Gesamtnachfrage des Marktes auf nur zwei Anbieter bzw. zwei Nachfrager verteilt; einfachste Form des Oligopols .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Dyopol

(Volkswirtschaft) Von einem Dyopol kann gesprochen werden, wenn ein Markt von zwei Unternehmen beherrscht wird. © Onpulson.de
Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/6005/dyopol/

Dyopol

Mit Dyopol wird ein Oligopol bezeichnet, bei dem der Markt von zwei Anbietern beherrscht wird.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/dyopol.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.