Divus

Lateinische Bezeichnung (der Göttliche) des posthum zu einem Gott erhobenen, verstorbenen römischen Kaisers, die weibliche lautet Diva. Die Titulierung wurde für Consecrationsmünzen aus der Römischen Kaiserzeit verwendet. Gewöhnlich verlieh der römische Senat den Titel, als offizielle Anerkennung für die Verg...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Divus

Divus (lateinisch für „der Göttliche“ bzw. „göttlich“ im Gegensatz zu deus) ist ein Titel der römischen Kaiser und ihrer Angehörigen, der ihnen nach dem Tode verliehen werden konnte. Im römischen Kaiserkult bedeutete dies, dass der Verstorbene in den antiken Götterhimmel aufgenommen wurde. Der hierfür erforderliche Senatsbeschluss ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Divus

Divus

Lateinische Bezeichnung (der Göttliche) des posthum zu einem Gott erhobenen, verstorbenen römischen Kaisers, die weibliche lautet Diva. Die Titulierung wurde für Consecrationsmünzen aus der Römischen Kaiserzeit verwendet. Gewöhnlich verlieh der römische Senat...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Divus

Divus , Ehrenname römischer Herrscher, die nach ihrem Tode zur Staatsgottheit erhoben wurden. Als Erster erhielt diesen Titel Caesar, seit Augustus wurde die Konsekration immer mehr zur Regel.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Divus

Divus (lat., "göttlich"), Prädikat vergötterter Menschen, namentlich der verstorbenen und konsekrierten römischen Kaiser. Eine Kaiserin hieß nach ihrer Vergötterung Diva.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Divus

[lateinisch, der `Vergöttlichte`] Ehrenname römischer Kaiser, den sie nach ihrem Tod als Zeichen ihrer Vergöttlichung durch Senatsbeschluss erhielten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.