Dekokt

Ein Dekokt (lat. decoquere, decoctum = abkochen), Abkochung oder Absud ist ein wässriger Extrakt, der durch das Kochen von festen Drogen, wie Hölzern, Rinden und Wurzeln (evtl. auch Insektenhüllen) gewonnen wird. Er wird mit heißem oder kaltem Wasser angesetzt und erst dann zum Kochen gebracht. Die Ausgangstemperatur wie auch die Kochdauer hä...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Dekokt

Dekokt

Abkochung. Konzentrierte Lösungen erhält man durch Abkochen der Droge. Das Pflanzenmaterial wird mit kaltem Wasser angegossen und das Ganze zum Sieden gebracht. Nach 10-30 Minuten Abkochen wird abgeseiht. So erreicht man auch bei grobem und hartem Ausgangsmaterial, zum Beispiel Wurzelst&uu...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05ac90a/0186a292a50fb8f03.html

Dekokt

Dekọkt das, die Abkochung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Dekokt

(Text von 1927) Dekokt von lat. Abkochung.
Gefunden auf http://www.textlog.de/12923.html

Dekokt

De/kokt En: decoction Decoctum.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro05000/r07299.000.html

Dekokt

Dekokt (lat., "Absud"), s. Abkochen.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Dekokt

De¦kokt [n. 1 ] Abkochung [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.