Chylurie

(Text von 1927) Chylurie gr. oiron Harn, chylöse Beschaffenheit des Harns durch Anwesenheit von Fett, Eiweiß und Eiterkörperchen oder endlich Faserstoff. Letztere Form, besser Fibrinurie gen., kommt besonders in den Tropen als Folge von Filaria sanguinis vor, Chyluria tropica.
Gefunden auf http://www.textlog.de/12583.html

Chylurie

Chyl/urie Syn.: Chylolipurie En: chyluria Fach: Pathologie unter dem Bild milchiger Harntrübung erfolgende Ausscheidung von Chylus im Harn; meist infolge Einrisses von Lymphvarizen bei Abflussbehinderung im Ductus thoracicus oder in dem vorgelagerten Lymphknoten, z.B. bei Verlegung durch Filaria bancrofti (= tropische, endemische parasit...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro05000/r06032.000.html

Chylurie

Chylurie (griech.), eine in tropischen Gegenden und bei Reisenden, welche die Tropen besucht haben, sonst sehr selten in Europa vorkommende Krankheit, bei welcher der Harn Faserstoff und Eiweiß enthält und zugleich durch hohen Gehalt von fein verteiltem Fett undurchsichtig, milchähnlich ist. Die Patienten werden hierbei bleich, mager und kraftlo...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.