Chaconne

Chaconne (italienisch ciaccona, spanisch chacona), ursprünglich ein Tanz im langsamen Dreivierteltakt. Die Chaconne entwickelte sich um 1600 in Lateinamerika und Spanien, von wo aus sie sich über ganz Europa als Gesellschaftstanz verbreitete. In Frankreich wurde die Chaconne im 17. und 18. Jahrhundert zu einer der Hauptformen im Ballet de cour u....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Chaconne

Die Chaconne (französisch, spanisch chacona, vom Baskischen chocuna „niedlich“), ist ein spanischer Volkstanz des 16. Jahrhunderts und ist mit der Passacaglia eng verwandt. Bei musikalischen Werken wird im Titel häufig der italienische Begriff ciaccona verwendet; auch davon abgewandelte Schreibweisen wie ciacona, chiaccona, ciaconia und ähn...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Chaconne

Chaconne

(frz.) Variationsform über einen ostinaten Bass (basso ostinato) im langsamen Tripeltakt, wie die Passacaglia
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_c.htm

Chaconne

Chaconne die, italienisch Ciaccona, der Passacaglia ähnliches Tonstück mit fortlaufend sich wiederholendem Bassthema (Basso ostinato); bekannt ist die Chaconne der Solo-Partita d-Moll für Violine von J. S. Bach.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Chaconne

Chaconne die, italienisch Ciaccona, ursprünglich (im 16. Jahrhundert) mäßig bewegter Tanz im <sup>3</sup>/<sub>4</sub>-Takt in Spanien; entwickelte sich im 17. Jahrhundert in Frankreich zum Gesellschaftstanz und fand besonders durch J.-B. Lully Eingang in das Ballett.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Chaconne

Chaconne (franz., spr. schakonn; ital. Ciaccóna), ursprünglich wohl ein italienischer Tanz, jetzt nur noch bekannt als Instrumentalstück im Dreivierteltakt, von mäßiger Bewegung, mit der Eigentümlichkeit, daß, wie bei der Passacaglia, ein vier oder acht Takte langes, melodisch einfach gebildetes, rhythmisch stark markiertes Baßthema bestän...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Chaconne

[ʃa'kɔn; die; französisch] italienisch Ciacona, der aus einem spanischen Reigentanz hervorgegangene Variationensatz des Barock über einen Basso ostinato (ähnlich der Passacaglia ) .Cha¦conne [ʃakɔn f. 9 oder f. 11 ] 1 spanischer Reigentanz 2 Satz der Suite [frz. Form von ital. ciaccona,
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Chaconne

(frz.) Variationsform über einen ostinaten Bass (basso ostinato) im langsamen Tripeltakt, wie die Passacaglia
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_c.htm

Chaconne

(frz.) Variationsform über einen ostinaten Bass (basso ostinato) im langsamen Tripeltakt, wie die Passacaglia
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_c.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.