Cancan

Cancan (französisch: Lärm, Geschwätz, Skandal) oder Chahut, französischer Tanz im schnellen Zweivierteltakt, der auf den spanischen Fandango zurückgeht. Ab 1840 war er unter der Bezeichnung Quadrille parisienne als Gesellschaftstanz in den Pariser Ballsälen groß in Mode und entwickelte sich später zu dem bekannten Ausdrucks- und Schautanz m...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Cancan

Der Cancan ist ein schneller französischer Tanz im 2/4-Takt, der sich um das Jahr 1830 in Paris aus der populären Quadrille ableitete. == Ursprung und Geschichte == Der Ursprung des Namens ist umstritten. Die verbreitetste und plausibelste Erklärung ist die Herleitung von „cancan“, der kindlichen Umformung des französischen Wortes „canar...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Cancan

Cancan

Ein aus Algier stammender Tanz. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts in Paris durch Etablissements wie das †žMoulin Rouge†œ und durch die gemalten Plakate von Henri de Toulouse-Lautrec weltweit bekanntgemacht, durch die überzeugende Beinarbeit der Tänzerinnen zum Inbegriff der Lust geworden. Ein früher Höhepunkt in der jah...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42007

CanCan

Biketrick: Beim Sprung wird ein Bein über das Oberrohr gestreckt und danach wieder zurück. Variationen: No-Foot-CanCan, Double-CanCan
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42108

Cancan

Cancan der, Chahut, um 1830 in Paris eingeführter, vermutlich aus Algier stammender Tanz in schnellem <sup>2</sup>/<sub>4</sub>-Takt; in der Operette u. a. von J. Offenbach verwendet.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Cancan

Cancan (spr. kangkang, auch Chahut), aus Algier stammender franz. Tanz, dem Kontertanz ähnlich, aber mit allerlei mutwilligen, ins Unanständige und Unzüchtige ausartenden Abweichungen in Touren, Gebärden und Stellungen. Cancaneur (spr. -nör), Cancantänzer; cancanieren, den C. tanzen, sich unanständig gebärden.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Cancan

  1. [kã'kã; der; französisch, `Klatscherei`] in Frankreich seit 1830 bekannter schneller Gesellschaftstanz, Nachahmung des spanischen Fandango ; wurde zum Schautanz in Pariser Balllokalen; bekannt aus Operetten J. Offenbachs .
  2. Can¦can [kãkã: m. 9 ] lebhafter Bühnentanz mit Hochwerfen der Beine [frz. cancan in ders. Bed., Herkunft nich...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.