Buchfink

Buchfink, in Eurasien und Nordafrika weit verbreitete Finkenart. Das Männchen dieser 15 Zentimeter großen Singvogelart ist an Kopf und Nacken blaugrau gefärbt und hat einen kastanienbraunen Rücken. Der Bürzel ist grünlich, Wangen und Brust sind rosa- bis rostrot. An den Flügeln tragen beide Geschlechter zwei...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Buchfink

Buchfink: Fringilla coelebs; sein Gesang wird auch als »Finkenschlag « bezeichnet Buchfink, Fringilla coelebs, etwa 15 cm großer Singvogel, Männchen mit schiefergrauem Oberkopf und grünem Bürzel, Weibchen olivgraubraun; beide mit weißer Flügelbinde. (Finken)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Buchfink

(Fringilla coelebs) Merkmale Mit etwa 15 cm und bis zu 30 g etwa sperlingsgroß. Das Männchen ist auffällig gefärbt: rotbrauner Rücken, rötliche Brust, taubenblauer Schopf, zwei finkentypische weiße Flügelbinden an fast schwarzen Flügeln. Beim Weibchen ist die Brust eher br...
Gefunden auf http://www.natur-lexikon.com/Texte/thk/001/00005-buchfink/THK00005-buchfink

Buchfink

  1. (Fringilla coelebs) häufigster einheimischer Finkenvogel, in Laubgehölzen, Parks und Gärten Europas und Westasiens; Männchen mit rötlich brauner Brust; meist Stand- und Strichvogel.Externe LinksBuchfink (Fringilla coelebs) - Beschreibung, Lebensweise http://www.vogelwarte.ch/...
  2. Buch¦fink [m. 10 ] an zwei weißen Flügelbinden kenn...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Buchfink

    Sozialverhalten: Buchfinken bauen ihr Nest in einer Astgabel auf Bäumen oder Sträuchern. Ihr Revier wird durch die Männchen singend markiert, ist aber nicht sehr gross. Das Nest wird aus Zweigen, geflochten und mit Moos, Flechten, Federn und Haaren ausgepolstert. Das Weibchen brütet alleine, die Aufzucht wird von beiden Eltern übernommen. Eine...
    Gefunden auf http://www.tierportraet.ch/
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.