Brennholz

Holz (mit oder ohne Rinde), das zum Einsatz als Brennstoff bestimmt ist. Dazu gehören neben dem 1 m langen Brennholz (Scheitholz, Prügel, Reisprügel) auch Schwarten, Spreißel, Hackholz.
Gefunden auf http://www.inaro.de/Deutsch/ALLGEMEI/Glossa.htm

Brennholz

Mit Brennholz oder Feuerholz wird Holz bezeichnet, das zum Heizen oder Kochen genutzt wird. Trockenes Holz wird zur Verbrennung in einem Nutzfeuer verwendet. Es ist der älteste Brennstoff der Menschheit und wird seit ca. 400.000 Jahren genutzt. Während man im 20. Jahrhundert in den Industrieländern von der Brennholznutzung zugunsten von Brennmi...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Brennholz

Brennholz

I Brennholz -- als Einkunft des Komturs II der Wald, der zum Brennholz dient
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Brennholz

Brennholz , s. Holz.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Brennholz

  1. Brenn¦holz [n. -es; nur Sg.] (meist geringwertiges) Holz zum Heizen
  2. Holz , Holzeinschlag .

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Brennholz

Brennholz kann wie Pellets, Briketts, Gas oder Strom zum Heizen genutzt werden. Der Unternehmer kann das Brennholz in Scheiten vom Anbieter beziehen. Die Anlieferung erfolgt in Säcken, auf Paletten oder lose. Eine gute Qualität erkennt man an sauberen und trockenen Scheiten, die frei von Ungeziefer sein müssen. Das Holz soll neutral riechen und ...
Gefunden auf http://www.betriebsausgabe.de/brennholz-473.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.