blümerant

(frz. bleu mourant, mattblau) unwohl, matt. »Ick fühl ma janz blümerant.« Im 19. Jh. nach der Farbe, die Ohnmächtige zeigen, umgedeutet.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40186

blümerant

blümerạnt , umgangssprachliche Bezeichnung für »flau«, »unwohl«, »übel«; z. B. »ein blümerantes Gefühl«, »mir ist ganz blümerant (zumute)«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Blümerant

enn eine Dame der Vergangenheit sich von sexuellen Andeutungen brüskiert fühlte, fiel sie 'in Ohnmacht' (ob sie es wirklich tat, ist die Frage, jedenfalls zog sie sich so aus der Affäre). Zuvor wurde ihr 'blümerant zumute'. (Merkwürdig zumute). Aus dem Französischen.
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Bluemerant

Blümerant

Blümerant (nach dem franz. bleu-mourant. "blaßblau", gebildet), in übertragene Bedeutung s. v. w. schwach, schwindlig.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

blümerant

blü¦me¦rant [Adj. ] schwindelig, flau, schwach; mir ist, wird ganz b. (zumute) [ältere Schreibung bleumourant, `blassblau, mattblau`,
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

blümerant

schwiemelig , schwindelig , schwindlig
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/blümerant
Keine exakte Übereinkunft gefunden.