Beweislastumkehr

Die Beweislastumkehr ist eine Ausnahme von dem Grundsatz, dass grundsätzlich jede Partei die Beweislast für die tatsächlichen Voraussetzungen der ihr günstigen Rechtsnorm trägt. Dabei verbleibt bei jeder Partei allemal die Darlegungspflicht. Eine Umkehr dieses Grundsatzes zur Beweislast ergibt sich zum Teil ausdrücklich aus dem Gesetz. So be...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Beweislastumkehr

Beweislastumkehr

Normalerweise muss immer Klaeger/Anspruchsteller beweisen, dass die Voraussetzungen fuer seinen Anspruch vorliegen. Manchmal traegt die Beweislast jedoch der Beklagte.
Gefunden auf http://lexikon.buskeismus.de/Beweislastumkehr

Beweislastumkehr

Im Zivilprozess spricht man von einer Beweislastumkehr, wenn die gesetzliche Grundregel, dass jeder die für ihn günstigen Tatsachen beweisen muss (siehe unter Beweislasttragung), umgekehrt wird. Die Beweislastumkehr führt dazu, dass der Prozessgegner beweisen muss, dass eine für den anderen günstige Tatsache nicht vorliegt. Z.B. sieht § 476 B...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/beweislastumkehr.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.