Bärme

Hefe. Ironisch für einen groß gewachsenen Menschen: »Dem ham se Bärme unter die Beene jelegt.« Auch: »Wat nachkommt, is Bärme.«, was nachkommt, taugt nichts mehr.
Gefunden auf http://www.germanistik.uni-hannover.de/organisation/publikationen/bln_lexik

Bärme

Bär¦me [f. -; nur Sg.; norddt.] 1 Hefe 2 Schaum (vom Bier) [
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54283309
Keine exakte Übereinkunft gefunden.