Ausbrenner

Ein Ausbrenner ist ein Gewebe, das im Ausbrennverfahren gemustert ist. == Herstellung == Der Vorgang ähnelt dem Siebdruck. Jedoch wird hier statt Farbe eine Ätzpaste aufgetragen, die Teile des Gewebes durch Ätzen zerstört. Dieser Vorgang wird als ausbrennen bezeichnet. Das Grundgewebe ist grundsätzlich gemischt aus mindestens zwei verschieden...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ausbrenner

Ausbrenner

Ausbrenner, Sammelbezeichnung für Gewebe mit modischen. Effekten, die durch mustergemäßes chemisches Herauslösen (Ätzen) einer Faserart aus Mischtextilien entstehen, z. B. Ätzcloqué.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Ausbrenner

<i>Darstellung</i> JAB Anstoetz, Bielefeld Beim Ausbrenner sind an den Kanten deutlich die Schnittstellen zwischen ausgebrannter und nicht ausgebrannter Ware zu erkennen. Stoffe für Wohn(t)räume finden Sie bei:
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-227.htm

Ausbrenner

<i>(Dvorant)</i> <i>Beschreibung</i> Diese gemusterten Web- oder Wirkstoffe mit ihren transparenten und dichten Flächenanteilen gehören in die Gruppe der Inbetweens (engl.= dazwischen), sind also sowohl Gardine als auch Dekorationsstoff. Bei der Ausbrenner-Technik macht man sich das unterschiedliche chemische Verhalten von...
Gefunden auf http://www.raumausstattung.de/wohnen/querverweis-seriennummer-5146.htm

Ausbrenner

Stoffe mit blickdichten und transparenten Musterflächen aus Garnen unterschiedlicher Rohstoffe, bei denen einer der Rohstoffe (Viskose, Baumwolle) durch Bedrucken mit Ätzpaste weggeätzt ("ausgebrannt") wird. An diesen Stellen erscheint der Stoff transparent. Andere Bezeichnung: "Devoré".
Gefunden auf http://www.b-treude.de/fashionlexikon.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.