Antichambrieren

Antichambrieren (abgeleitet von antichambre = französisch für ‚Vorzimmer‘) bedeutet ein langes Warten oder auch mehrmaliges Vorsprechen im Vorzimmer höhergestellter Persönlichkeiten oder Behörden. Davon wiederum abgeleitet ist die negative Bedeutung „in den Vorzimmern der Großen und Mächtigen verkehren und diesen dort zu schmeicheln
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Antichambrieren

antichambrieren

antichambrieren , 1) (veraltet) im Vorzimmer eines Vorgesetzten, einer hoch gestellten Persönlichkeit oder Ähnlichem warten; 2) durch beharrliches, wiederholtes Vorsprechen bei einer Behörde oder Ähnlichem etwas zu erreichen suchen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

antichambrieren

antichambrieren , lange oder häufig im Vorzimmer einflußreicher Persönlichkeiten, um deren Gunst man sich bemüht, warten; sich einschmeicheln.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

antichambrieren

[-ʃã- , auch -ʃam-; französisch] im Vorzimmer warten; sich um Gunst bemühen.an¦ti¦cham¦brie¦ren an¦ti¦chamb¦rie¦ren [-ʃã- oder -ʃam- V.3, hat antichambriert; o. Obj.] 1 im Vorzimmer warten, auf eine Audienz warten, wiederholt bei einer Behörde vorsprechen 2 [übertr.] sich um Gunst bemühen [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

antichambrieren

arschkriechen , einschleimen , einschmeicheln , katzbuckeln , Kratzfüße machen , speichellecken
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/antichambrieren
Keine exakte Übereinkunft gefunden.