Ameisenbär

(der ~) des -en, plur. die -en. ( S. Bär,) 1) Die kleinste unter den Nordischen Bärarten, welche nach den Ameisen sehr lüstern ist. Norweg Myrebiörn. Andere geben der größten Art unter den Pohlnischen Bären diesen Nahmen. 2) Der folgende Ameisenfresser, Myrmecophaga, L welches S.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Ameisenbär

Ameisenbär , s. Ameisenfresser.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Ameisenbär

Klasse: Mammalia (Säugetiere) Foto: Ordnung: Xenarthra (Ameisenbären, Faultiere und Gürteltiere) Familie: Myrmecophagidae (Ameisenbären) Gattung: Myrmecophaga (Große Ameisenbären) Art: Myrmecophaga tridactyla Alias: Yurumi Giant Anteater Grand Fourmilier oder auch Tamanoir Formichiere Gigante Verbreitung: von Guatemala südwärts bis nach Arg...
Gefunden auf http://www.tierenzyklopaedie.de/tiere/ameisenbaer.html

Ameisenbär

A¦mei¦sen¦bär [m. 10 ] Vertreter einer Familie südamerikanischer Säuger, zahnlos, mit rüsselartiger Schnauze und langer, klebriger Zunge [irreführender Name, sie fressen meist Termiten und sind nicht bärenähnlich]
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Ameisenbär

Sozialverhalten: Zur Paarungszeit treffen sich die erwachsenen Tiere, gehen sich ansonsten jedoch aus dem Weg. Je nach Nahrungsangebot beansprucht ein einzelner Ameisenbär ein bis zu 9000 ha grosses Gebiet das 'spärliche' Nahrungsangebot würde bei ausgewachsenen Ameisenbären nur zu Konflikten führen. Nach einer ca. 6-monatigen Tragzeit wird ei...
Gefunden auf http://www.tierportraet.ch/

Ameisenbär

Der Ameisenbär ist ein Säugetier. Sein wissenschaftlicher Name ist Myrmecophagidae. Sein Lebensraum erstreckt sich über Mittel- und Südamerika. Charakteristisch für den Ameisenbär ist die zahnlose Röhrenschnauze. Diese beherbergt eine lange Zunge. Es gibt mehrere Unterarten. Diese unterscheiden sich zum Beispiel in der Größe. Der Zwergamei...
Gefunden auf http://www.info-magazin.com/index.php?suchbegriff=Ameisenbär
Keine exakte Übereinkunft gefunden.