Ambrotypie

Die Ambrotypie (Melanotypie, Amphitypie oder kurz Ambro, von dem griechischen Wort „ambrotos“, „unsterblich“) ist ein fotografisches Direktpositiv-Verfahren, das im nassen Kollodiumverfahren hergestellt wird und zwischen 1852 und 1890 verwendet wurde; es wurde vor allem als preiswerter Ersatz für die Daguerreotypie genutzt. == Verfahren =...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Ambrotypie

Ambrotypie

in der historischen Fotografie 1851 eingeführtes Verfahren der Bildherstellung, löste in den USA die Daguerreotypie ab; im Gegensatz zu dieser seitenrichtig.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.