Akquieszenz

Akquieszenz, auch inhaltsunabhängige Zustimmungstendenz, ist in der empirischen Sozialforschung die Tendenz von Befragten unabhängig vom Inhalt der Fragen zuzustimmen. Akquieszenz gehört neben der Tendenz zur Mitte und der sozialen Erwünschtheit zu den vom Befragten abhängigen Verzerrungseffekten. Das Maß, in dem der Störfaktor Akquieszenz ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Akquieszenz

Akquieszenz

Tendenz bei (vor allem standardisierten) Befragungen, den vorgegebenen Statements unabhängig von ihrem Inhalt zuzustimmen. Die tatsächliche Meinung wird dadurch verzerrt, die Messung fehlerhaft bzw. reaktiv. © R. Jacob - W. H. Eirmbter Last update: 30 Dec 1999
Gefunden auf http://www.lrz-muenchen.de/~wlm/ilm_a8.htm

Akquieszenz

(Statistik) Akquieszenz ist ein Fehler, der auftritt, wenn Befragte bei einer Umfrage positive Antworten auf zwei sich gegenseitig ausschließende Fragen geben (Bejahungstendenz)...
Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/113/akquieszenz/
Keine exakte Übereinkunft gefunden.