Agalmatophilie

Agalmatophilie bezeichnet eine starke Zuneigung bzw. sexuelle Präferenz gegenüber (nackten) Statuen. Auch andere unbelebte menschliche Darstellungen wie Gemälde oder (Sex-)Puppen können als Fetisch dienen. == Etymologie == Agalmatophilie setzt sich aus dem griechischen άγαλμα agalma „Statue“ und dem Suffix -philie (φίλος philos ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Agalmatophilie

Agalmatophilie

Agalmatophilie ist die Liebe (Zuneigung) zu einer Statue, die das Abbild eines meist nackten Menschen zeigt. Eher ein historischer, veralteter Begriff, deutsch etwa 'Statuenfetischismus' - das Wort ist aber ebenso ungebräuchlich. Pygmalionismus ist nicht, wie man in Lexika vielfach lesen kann, das G...
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Agalmatophilie
Keine exakte Übereinkunft gefunden.