Affektlabilität

Affektlabilität ( auch Stimmungslabilität ) ist die Bezeichnung für einen psychischen Zustand, bei dem rasche und starke Gefühlsschwankungen auftreten. Sie sind meist nur von kurzer Dauer, dafür aber wechseln sie ihre Grundstimmung und unterliegen vielen Schwankungen. Affekte werden meist durch nur sehr geringfügige Anlässe ausgelöst und s...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Affektlabilität

Affektlabilität

Affekt/labilität En: emotional lability; labile affect unausgeglichene Affektivität, d.h. vermehrte seelische Ansprechbarkeit sowie rasche Stimmungswechsel.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro00000/r00606.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.