Abstiftung

Als Abstiftung wird im Gegensatz zur Anstiftung der strafrechtlich relevante Vorgang bezeichnet, indem der Abstiftende den Täter davon überzeugt oder überredet, die Straftat nicht oder nur in abgeschwächter Form zu begehen. == Strafbarkeit des Abstiftenden == Grundsätzlich gilt der Abstiftende nach der herrschenden Auffassung als straffrei, d...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Abstiftung

Abstiftung

I a. tun verzichten, aufgeben II Absetzung untauglicher Zinsbauern -- Entziehung des Hofes
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Abstiftung

Abstiftung (zu mhd. abestiften = verliehene Güter entziehen). Als Strafe verhängte Ausweisung aus dem Herrschaftsgebiet eines Grundherren. Zwangsversteigerung der Habe eines säumigen Schuldners und Auszahlung des Erlöses abzüglich des geschuldeten Betrages. Von 'http://u0028844496.user.hosting-agen...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Abstiftung

Von Abstiftung spricht man, wenn ein Täter, der entschlossen ist ein qualifiziertes Delikt zu begehen, dazu bewegt nur das Grundelikt zu verwirklichen. Beispiel: B will in eine Tankstelle einbrechen und dort aus der Kasse Geld entwenden (§ 242 StGB). Für den Fall der Fälle will er eine geladene Pistole mitnehmen (erfüllt die Voraussetzungen de...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/abstiftung.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.