Timbre

Timbre das, Klangfarbe der Gesangsstimme, gelegentlich auch eines Instruments.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Timbre

Timbre (spr. tängbr'), nach gewöhnlichem Sprachgebrauch s. v. w. Klangfarbe; im engern Sinn die durch die Verschiedenartigkeit des resonierenden Materials bedingte Färbung des Klanges im Gegensatz zu der durch die Zusammensetzung des Klanges aus Partialtönen bedingten; auch s. v. w. Stempel, Stempelzeichen, daher T.-poste, Postbriefmarke.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Timbre

Tim¦bre Timb¦re [tɛ̃:brə n. 9 ] Klangfarbe (der Singstimme) [frz. timbre `Klang, Schall, bes. der Stimme`, eigtl. `Klang der Hammerglocke`, urspr. `Hammerglocke` (Glocke ohne Klöppel, die mit einem Hammer angeschlagen wird) ,
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Timbre

Franz Peter Schubert (1797-1828), Komponist
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_s_-.53.html

timbre

(frz.) Klangfarbe
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_t.htm

Timbre

Intonation , Klangfarbe , Klangfarbe , Klangwirkung , Sound , Sound , Stimme (Musik) , Stimmlage
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Timbre
Keine exakte Übereinkunft gefunden.