Siphon

In Abwasserleitungen verwendeter Geruchsverschluss. Durch das Restwasser, das in einem S-förmigen Rohr stehen bleibt, wird das Aufsteigen von Kanaldünsten verhindert.
Gefunden auf http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/s/siphon.php

Siphon

Siphon, Bezeichnung für das meist U- oder S-förmige Rohrstück des Wasserablaufs von beispielsweise Waschbecken und Badewannen. In diesen Teilstücken steht das Wasser bis zur Rohrbiegung und bildet auf diese Weise einen †žVerschluss†. Dadurch verhindern Siphone praktisch das Austreten von übel riechenden und teilweise giftigen Dämpfen, ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Siphon

[Geruchsverschluss] - Röhrensiphon. Rot: Abflussrohr mit Gasen; blau: Wasser Der Siphon oder Traps (von engl. trap, die Falle, also Geruchsfalle), ist ein Gasverschluss von Rohrsystemen und Gefäßen. Das Funktionsprinzip ist ein S-förmiges Rohr, dessen untere Biegung stets mit Wasser gefüllt bleibt und damit den Durchla...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Siphon_(Geruchsverschluss)

Siphon

Siphon [ˈziːfɔ̃, ziˈfɔ̃ː, ziˈfoːn] (von griech. σίφων [ˈsipʰɔːn] „Heber“) bedeutet: siehe auch: ==Weblinks== ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Siphon

Siphon

Siphon der, -s/-s, einfache Ausführung des Geruchsverschlusses.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Siphon

Siphon der, Sanitärtechnik: ein Geruchsverschluss.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Siphon

auf dem Rücken von Blattläusen befindliches, paarweise angeordnetes Röhrchen; dient der Abgabe eines Wehrsekrets (kein Honigtau)
Gefunden auf http://beerendoktor.de/index.php?mod=lexikon

Siphon

(Text von 1927) Siphon gr. siphôn Röhre, Heber; 1. wie ein horizontal liegendes S konstruiertes Rohrstück in Wasser- oder Abort-Ausläufen, das das Rückwärtsdringen von üblem Geruch verhindert. Natürlich müssen diese Gase anderweitig durch, bes. von den Sammelbecken ausgehende und über dem Dach mü...
Gefunden auf http://www.textlog.de/31777.html

Siphon

Si/phon En: siphon natürliche oder plastisch-operativ herbeigeführte U-Form (oder ähnlich, z.B. Angelhakenform) eines Hohlorganabschnitts; z.B. der Karotis-S. (i.e.S. dessen Knie) bzw. urol die Siphonblase als
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro35000/r35688.000.html

Siphon

Siphon (griech.), Saugröhre, Heber; Ausflußhahn an Flaschen mit moussierenden Getränken, auch eine mit solchem Hahn versehene Flasche selbst (s. Heronsball); ein ^ S-förmig gebogenes Abflußrohr, welches einen hydraulischen Verschluß bildet; im Wasserbau eine tief liegende Leitung, welche nach dem Gesetz der kommunizierenden Röhren zwei Wasse...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Siphon

  1. [der; griechisch] HauswirtschaftGefäß zum Ausschank von Bier oder Mineralwasser; die Flüssigkeit wird durch den Druck zugefügten Kohlendioxids beim Öffnen eines Ventils herausgedrückt.
  2. [der; griechisch] TechnikGeruchsverschluss .
  3. Si¦phon [-fɔ̃ österr. -fo:n m. 9 ] 1 [in Abwasserleitungen] U-förmiges Rohrstück, bei de...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Siphon

    Geruchsverschluss
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Siphon

    Siphon

    [Höhlenkunde] - In der Höhlenkunde bezeichnet Siphon einen unter Wasser stehenden Höhlenteil. Unterschieden werden können permanente Siphone, in denen dauerhaft Wasser steht, und temporäre Siphone, die nur bei Hochwassersituationen unter Wasser stehen. Höhlenteile, die nur sehr wenig Luft über dem Wasser aufweisen, w...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Siphon_(Höhlenkunde)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.