Putz

Putz, eine pastose Masse, die beim Trocknen hart wird und beim Hausbau zum Verputzen von Wänden und Decken verwendet wird. Putz besteht im Allgemeinen aus Sand, Wasser und einem Bindemittel, z. B. Gips, Kalk oder Portlandzement. Wenn eine Fläche verputzt werden soll, wird die erste und zweite Schicht mit Fasern vermischt, um den Putz haltbarer z....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Putz

P. (mineralischer) ist eine aus Sand, Wasser und einem Bindemittel (Lehm, Kalk, Gips, Zement) bestehende Mörtelschicht, die ein- oder mehrschichtig auf Wände und Decken aufgetragen wird.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Putz

Aus Mörtel bestehende Verkleidungsschicht von Decken, Innen- und Auʸenwänden. (siehe insbesondere 'Mineralische Putze').
Gefunden auf http://baupraxis.de/magazin/bautechnik/lexikon_PQ.html

Putz

[Familienname] - Putz ist ein deutschsprachiger Familienname. == Herkunft und Deutung == Nach Hans Bahlow ist der Familienname Putz ein österreichisch/bayerischer Wohnstätten- oder Hofname zu dem entsprechenden Flurname. Dieser leitet sich vom mittelhochdeutschen putze/pfutze ab, was Pfütze, Kloake, Schmutz oder auch Bru...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Putz_(Familienname)

Putz

Putz oder Putzen steht für: Putz, namentlich: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Putz

Putz

[Baustoff] - Als Putz oder Verputz bezeichnet man einen Belag aus Putzmörtel, der auf Mauerwerk oder Betonflächen an Außen- und Innenwänden sowie Decken aufgebracht wird. Je nach Einsatzart erfüllt der Putz verschiedene Zwecke, z. B. Herstellung eines glatten Untergrundes zum Beschichten, Fliesen, Streichen oder Tapezi...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Putz_(Baustoff)

Putz

Putz, bei Bauwerken an Wand- oder Deckenflächen einlagig oder mehrlagig aufgetragene Deckschicht. Eine obere Putzlage wird als Oberputz, darunterliegende Putzlagen werden als Unterputz bezeichnet. Durch grobkörnige Zuschlagstoffe und die Putzweise kann die Oberfläche gestaltet werden, z. B. bei ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Putz

Putz, Familiennamenforschung: 1) auf eine mit dem Suffix ...z gebildete Koseform von Burkhard zurückgehender Familienname. 2) ûbername zu mittelhochdeutsch butze »Poltergeist, Schreckgestalt«. 3) ûbername zu mittelniederdeutsch putz »Name des Teufels«. 4) aus dem gleich laute...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Putz

Putz (aus dem spätmhd. Substantiv butzen = Klumpen, Schmutzbatzen wurde das Verb butzen = einen butzen entfernen, etwas säubern, schmücken, das im weiteren Verlauf die spezielle Bedeutung 'eine Wand durch Bewurf verschönern' erhielt). Glättender Mörtelüberzug von Mauern, bestehend aus Kalk, Wasser u...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Putz

(Text von 1910) Putz 1). Schmuck 2). Zierde 3). Zierat 4). Verzierung 5). Putzen 6). Schmücken 7). Zieren 8). Putzen heißt, sowohl Unschönes (Unrat, Unreinigkeit, Schmutz usw.) wegschaffen, z. B. Messer, Fenster, Gewehre, Pferde usw. putzen, al...
Gefunden auf http://www.textlog.de/38273.html

Putz

Putz (Abputz, Vorputz), Mörtelüberzug von Mauern, Wänden und Decken, welcher teils zum Schutz gegen Witterungseinflüsse, teils zur Herstellung bessern Aussehens derselben angewendet wird und nach der Art seiner Anfertigung wie nach der Beschaffenheit
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Putz

Bauwesen(Verputz) Überzug des rohen Mauerwerks und der Rohdecken aus Mörtel. Innenputz wird meist einschichtig als Glattputz, Außenputz meist zweischichtig ausgeführt und mit der Hand oder maschinell aufgetragen. Edelputz ist ein fabrikmäßig in verschiedenen Farben und...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Putz

1) (ähnlich: "Matte") langer Haarschopf; "viel Putz aufen Kopp" - langes, fülliges Haar besitzen; 2) "aufen Putz haun" - angeben, übertreiben; schwächer als "aufe Kacke haun"; 3) "aufen Putz kloppen" - überprüfen, ob jemand bestimmten Anforderung entspricht, ob jemand h...
Gefunden auf http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/putz.html

Putz

Aus Mörtel bestehende Verkleidungsschicht von Decken, Innen- und Außenwänden. Zusätze verschiedener Art machen den Putz für verschiedene Verwendungen geeignet: Putze mit Kunstharz haften gut, können mit Pigmenten gefärbt werden und sind aufgrund ihrer Elastizität praktisch rissfrei. Zuschläge aus körnigem Naturstein erlauben interessante ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42485

Putz

Aufmachung , Aufputz , Ausstaffierung , Ausstattung , Verputz
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Putz

Putz

(Bau) Eine auf Grundlage von Mörtel oder Baugips hergestellte, zunächst plastische, später aushärtende Masse, die zum Belag bzw. Bewurf von Mauern und Wänden dient.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.