Münster

(das ~) des -s, plur. ut nom. sing. in einigen Gegenden, eine Collegiat- oder Domkirche. Es ist aus dem Griech. und Lat. Monasterium, ein Kloster, entlehnet, daher anfänglich die Klöster Münster und im Niederdeutschen Monster genannt wurden. In diesem Verstande kommt Munistre schon...
Gefunden auf http://mdz.bib-bvb.de/digbib/lexika/adelung/text/band3/@Generic__BookTextVi

Münster

[Laubach] - Münster ist ein Stadtteil von Laubach in Mittelhessen und liegt etwa acht Kilometer westlich der Kernstadt. Der Name stammt von monasterium ( = Kloster) und deutet damit auf eine Ansiedlung von Mönchen. == Politik == Ortsvorsteher ist Heinz-Wilhelm Schnabel (Stand Juni 2011). == Verkehr == Münster ist an ein ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(Laubach)

Münster

[Westfalen] - Münster (Westfalen) Hauptbahnhof ist der bedeutendste Knotenpunkt des Eisenbahnpersonenverkehrs im Münsterland und gehört der zweithöchsten Bahnhofskategorie an. Ein erster Bahnhof wurde in Münster im Jahr 1848 im Zuge des Baus einer Stichbahn aus Hamm errichtet. Heute führen fünf elektrifizierte Haupts...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(Westfalen)_Hauptbahnhof

Münster

[Lech] - Münster ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Donau-Ries und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Rain. == Geografie == Münster liegt in der Planungsregion Augsburg. === Ausdehnung des Gemeindegebietes === Das Gemeindegebiet besteht nur aus der Gemarkung Münster. Zur Gemeinde Münster gehören die Orte He...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(Lech)

Münster

[Mickhausen] - Münster ist ein Kirchdorf und Ortsteil der Gemeinde Mickhausen im Südwesten des Landkreises Augsburg im Regierungsbezirk Schwaben in Bayern. Zur Gemarkung gehört auch noch das Dorf Rielhofen. Das Kirchdorf Münster liegt an zwei nach Süden bzw. Südosten abfallenden Hängen im Naturpark Augsburg-Westliche...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(Mickhausen)

Münster

[Stuttgart] - Münster am Neckar ist ein Stadtbezirk im Nordosten von Stuttgart, direkt am Neckar. Die erste urkundliche Nennung stammt aus dem Jahr 1193. Münster am Neckar wurde im Zuge der Verwaltungsreform des Landes Württemberg 1818 dem Oberamt Cannstatt zugeteilt und war bis zu seiner Auflösung 1923 Teil des Neckark...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(Stuttgart)

Münster

[Tirol] - 3 Sozialdemokratische und Parteifreie Liste Münster 3 Tiroler Volkspartei Münster 1 FPÖ - Die Tiroler Freiheitlichen Münster ist eine Gemeinde mit {EWZ|AT|70517} Einwohnern (Stand {EWD|AT|70517}) im Bezirk Kufstein, Tirol (Österreich). Sie liegt auf einer leichten Anhöhe im unteren Inntal am Rofangebirge. Im...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(Tirol)

Münster

[bei Dieburg] - Münster ist eine Gemeinde im Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen. == Geografie == Die Gemeinde Münster besteht aus drei Ortsteilen; Münster selbst hat ungefähr 12.000 Einwohner, östlich davon das eingemeindete Altheim mit etwa 3.000 Einwohnern und im Nordwesten der junge Ortsteil Breitefeld mit circa ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(bei_Dieburg)

Münster

[Kirche] - Die Bezeichnung Münster ist ein frühes deutsches Lehnwort, abgeleitet vom lat./griech. monasterium = Kloster. Damit wurde zunächst eine Kirche, die ursprünglich nicht als Pfarrkirche, sondern als Teil eines Klosters oder Kapitels (Stiftskirche) gebaut wurde, bezeichnet. Im 13. Jahrhundert entwickelte sich dar...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster_(Kirche)

Münster

Münster steht für: geografische Objekte: Orte in Deutschland: in Frankreich: in Österreich: in der Schweiz: in den Vereinigten Staaten: in Kanada: Adelsgeschlechter: Münster ist der Familienname folgender Personen: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Münster

Münster

I wie Kloster (I), auch Stifts- oder Klosterkirche II wie Dom (I), Kathedralkirche, auch die Pfarrkirche (I)
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Münster

an der Aa wird 793 Ausgangsstelle der Friesenmission des Bischofs Liudger und entwickelt sich von hier aus seit dem Hochmittelalter zum größten geistlichen Fürstentum in Deutschland, für welches am 3. 10. 1571 eine Landgerichtsordnung und eine Hofgerichtsordnung verkündet werden. Das vor den Landgerichten um Münster angewendete Recht ist nur ...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Münster

Als Münster bezeichnet man ursprünglich eine Kloster- oder Stiftskirche (von lat. Monasterium) wie z. B. das Quirinus-Münster in Neuss. Einige Münster sind zu einem späteren Zeitpunkt zu Bischofskirchen (siehe Kathedrale) geworden wie z. B. das Freiburger Münster.
Gefunden auf http://www.kirchen-lexikon.de/kirchen-lexikon.taf?_function=list_begins&Hea

Münster

Das Wort Münster ist ein Lehnwort, das vom griechisch-lateinischen monasterium kommt. Monasterium wiederum bezeichnet ursprünglich Einsiedeleien (griechisch: Einsiedler = monos, Mönch = monachos), später erst einen Ort, an dem mehrere Mönche oder Kleriker gemeinsam lebten. Als Münster werden deshal...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=8497

Münster

Münster: Humanistische Bibliothek und der Turm des Münsters Saint-Georges (13.-15.Jahrhundert) in... Mụ̈nster , ursprünglich das gesamte Kloster, seit dem Mittelalter die Kirche eines Klosters oder Kapitels (Stiftskirche); auch eine große Pfarrkirche (Hauptkirche einer Stadt...
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Sachartikel%29+Architektur

Münster

Mụ̈nster, Bezirkshauptort im schweizerischen Kanton Bern, Moutier.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Sachartikel%29+Architektur_

Münster

Mụ̈nster, Bistum, 804 im Zuge der kirchlichen Organisation Sachsens von Karl dem Großen gegründet; umfasste das Gebiet zwischen Lippe und dem Oberlauf der Ems, dazu bis ins 16. Jahrhundert Teile Frieslands. Seit dem 13. Jahrhundert erlangten die Bischöfe schrittweise die Landeshoheit über das...
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Topografische+Artikel%29+St

Münster

Mụ̈nster, französisch Munster, Stadt im Oberelsass im französischen Département Haut-Rhin, im Münstertal der Südvogesen, 4 700 Einwohner; Fremdenverkehr; Textilindustrie. Die Benediktinerabtei Münster, im 7. Jahrhundert gegründet, bestand bis zur Französischen Revolution (1802 zerstört).
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Stadt%29+Staaten+Europa

Münster

Mụ̈nster, kreisfreie Stadt, Verwaltungssitz des Regierungsbezirks Münster, Nordrhein-Westfalen, in der Mitte des Münsterlandes an der Aa (zum Aasee gestaut), 269 600 Einwohner; Kulturzentrum eines weiten Umlands: katholischer Bischofssitz, Westfälische Wilhelms-Universität, Fachhochsc...
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Stadt%29

Münster

Mụ̈nster, Regierungsbezirk in Nordrhein-Westfalen, 6 907 km<sup>2</sup>, 2,624 Mio. Einwohner; umfasst die kreisfreien Städte Bottrop, Gelsenkirchen, Münster und die Kreise Borken, Coesfeld, Recklinghausen, Steinfurt, Warendorf.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Topografische+Artikel%29

Münster

Münster rätoromanisch Müstair, Münstertal.
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Topografische+Artikel%29+St

Münster

Münster, Familiennamenforschung: 1) Herkunftsname zu dem häufigen Ortsnamen Münster (Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Bayern, Elsass, Schweiz) sowie zu zahlreichen mit »Münster-«/»-münster« zusammengesetzten Ortsnamen. 2) Wo...
Gefunden auf http://lexikon.meyers.de/wissen/M%C3%BCnster+%28Sachartikel%29

Münster

(kirchl. Bau) Münster (kirchl. Bau; mhd. münster, ahd. munist[i]ri = Kloster; mlat. monasterium, grch. monasterion = Einsiedelei, Kloster). Im FMA. nannte man ein Kloster auch Münster; im HMA. stand Münster für eine größere Klosterkirche, weiterhin auch für einen Dom oder eine Sti...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Münster

(Stadt i. Westfalen) Münster (Stadt i. Westfalen). An einer Furt durch die sumpfige Flussniederung der westfälischen Aa bündelten sich schon in der vorkarolingischen Zeit mehrere Handelswege, hier war die sächs. Siedlung 'Mimigernaford' entstanden, die von Karl d. Gr. auf seinen E...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Münster

  1. Münster (v. lat. monasterium, "Kloster"), ursprünglich die Gesamtheit einer Klosteranlage (wie noch heute das franz. moutier, s. v. w. Abtei), insbesondere die dazu gehörige Kirche; später Bezeichnung für die prächtigen Kirchen der größern geistlichen Stifter und die bischöflichen Kathedralen. In Norddeutschland gebraucht...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.