Grenzstein

Die ältesten Beschriftungen von Grenzsteinen, die uns überkommen sind, dürften in das 15. Jh. Zurückgehen. Ihre Aussage ist meist sehr wortkarg, eine Jahreszahl etwa, später vielleicht auch ein Buchstabe, der die Numerierung der Grenzsteine angibt, dann die Bezeichnung der angrenzenden Gebiete, oft nur durch die Wappen und durch Initialen. Bei...
Gefunden auf http://www.epigraphica-europea.uni-muenchen.de/lexikon/

Grenzstein

[Begriffsklärung] - Grenzstein bezeichnet: Grenzstein ist der Familienname folgender Personen: Grenzstein ist der Titel folgender künstlerischer Werke: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzstein_(Begriffsklärung)

Grenzstein

Ein Grenzstein (auch Abmarkung, Markstein oder Bannstein) ist eine übliche Kennzeichnung von Grenzpunkten (Eckpunkten, Knickpunkten oder Knotenpunkten) einer Flurstücksgrenze. Grenzsteine werden zur örtlichen Kennzeichnung sichtbar, aber bodenbündig in den Grenzpunkt gesetzt, in der Regel mit einer mittleren Lagegenauigkeit von einigen Zentime...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzstein

Grenzstein

Stein als Grenzzeichen
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Grenzstein

engl.: Parcel mark Themengebiet: Liegenschaftswesen Bedeutung: Dauerhafter Natur- oder Kunststein zur örtlichen Kennzeichnung eines Grenzpunktes. Quellen: Fachwörterbuch Benennungen und Definitionen im deutschen Vermessungswesen
Gefunden auf http://www.geoinformatik.uni-rostock.de/einzel.asp?ID=-1401018180

Grenzstein

Ein Grenzstein (mitunter auch Markstein) ist ein Eckpunkt, Knickpunkt oder Knotenpunkt einer Flurstücks grenze. Grenzsteine sind die so genannte Vermarkung von im offenen Gelände liegenden Grenzpunkten, die in der Regel mit einer mittleren Lagegenauigkeit von einigen Zentimetern gesetzt werden. Sie sollen sich frostsicher - d.h. mindestens 60 cm ...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42735
Keine exakte Übereinkunft gefunden.