Gefährte

Ein Gefährte bezeichnete ursprünglich jemanden, den man auf einer längeren Fahrt (Reise) bei sich hatte, etwa in einer Reisegesellschaft (siehe auch Geselle), es war also ein „Reisekamerad“ (siehe auch Kameradschaft). Das Wort wird heute im übertragenen Sinn vielfach gebraucht („Ehegefährte“, Lebensgefährte). Siehe auch ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Gefährte

Gefährte

I II `weniger mächtiger Gang, der einen Hauptgang begleitet`
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Gefährte

Gefährte (lat. Comes), Bezeichnung der Beantwortung des Fugenthemas, s. Fuge.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Gefährte

Ge¦fähr¦te [m. 11 ] jmd., mit dem jmd. viel zusammen ist, jmd, der jmdn. begleitet und mit dem jmd. sich verbunden fühlt (Spiel~, Wander~) ; er hat an ihm einen guten ~n [zu Fahrt, fahren, eigtl. `jmd., der mit einem zusammen eine Fahrt macht`]
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Gefährte

(Gefährte (selten)) Bursche (oft abwertend) , Geselle , Kamerad (selten) , Kerl (oft abwertend)
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Gefährte
Keine exakte Übereinkunft gefunden.