fredus

Mit fredus (= Friedensgeld) wurde im deutschen Recht die Zahlung bezeichnet, die ein Verurteilter für eine Schädigung neben dem Sühnegeld, das an den Verletzten ging, an den Richter leisten musste.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/fredus.php

fredus

I Friedensgeld, das an die öffentliche Gewalt zu zahlen ist für Friedbruch (I) -- Prügelstrafe gegen Unfreie an Stelle der Geldstrafe II Bannbuße; der bannus verdrängte den fredus und hieß bisweilen fredus, so insbesondere in den Immunitätsurkunden 1 --...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

fredus

(lat. [M.]) ist das im -> Kompositionensystem des Frühmittelalters bei einem Unrechtserfolg an den König zu entrichtende Friedensgeld (1/3 der Buße).
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.