Fiskus

Fiskus (lateinisch fiscus: Korb zur Aufbewahrung von Geld), das Staatsvermögen. Der Fiskus war seit Augustus die kaiserliche Privatkasse (im Gegensatz zum Aerarium, der Staatskasse), aus der ohne Rechenschaftspflicht gegenüber dem Senat die Kosten für die kaiserliche Verwaltung, Militärausgaben, Aufwendungen für Bautätigkeit und die Getreidev...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Fiskus

[Begriffsklärung] - Fiscus (lateinisch geflochtener Korb, Geldkorb, aber auch von dort übertragen auf Kasse) steht für: Fiscus ist der Name folgender Orte: Siehe auch: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fiskus_(Begriffsklärung)

Fiskus

Fiskus als eingedeutschte Schreibweise von Fiscus nennt man den Staat in seiner Rolle als Wirtschaftssubjekt. Synonym spricht man auch von der öffentlichen Hand (Gegensatz: Staat in seiner Rolle als Hoheitsträger). Im allgemeinen Sprachgebrauch wird unter „Fiskus“ allerdings oft ausschließlich die Finanzverwaltung verstanden, im Grunde also...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Fiskus

Fiskus

ist der Träger öffentlicher Verwaltung, soweit er in privatrechtlichen Formen tätig wird. Der F. geht auf den römischen -> fiscus zurück. Das lateinische Wort fiscus bezeichnet im Frühmittelalter (vereinzelt das herzogliche und) meist das königliche Vermögen. Bis zum 13. Jh. werden Hausgut und Reichsgut und damit Person des Königs und F. g...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Fiskus

Staatskasse. Der Staat als Eigentümer des Staatsvermögens.
Gefunden auf http://www.ihre-vorsorge.de/Lexikon-Fiskus.html

Fiskus

Das lateinische Wort »fiscus« bedeutete ursprünglich Korb oder auch Geldkorb. In der römischen Kaiserzeit war die kaiserliche Sonderkasse oder Privatschatulle gemeint, im Mittellatein bedeutet das Wort auch soviel wie Eigentum. Etwa seit dem 16. Jahrhundert ist die heutige Bedeutung »Staatskasse« üb...
Gefunden auf http://manalex.de/d/fiskus/fiskus.php

Fiskus

Fịskus der, ursprünglich das Staatsvermögen, heute der Staat oder jede andere juristische Person des öffentlichen Rechts, soweit sie als reiner Vermögensträger tätig wird und als Rechtssubjekt im Privatrechtsverkehr auftritt (z. B. Bundes-, Landes-, Gemeindefiskus). Staat und Fiskus ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Fiskus

. 1. F. bedeutet im allgemeinen den Staat als Träger von Vermögensrechten. Für die Kolonien ist es der Ausdruck für die durch das G. über die Einnahmen und Ausgaben der Schutzgebiete vom 30. März 1892 eingeführte finanzielle Selbständigkeit und Finanzgewalt der Schutzgebiete (s. Finanzen, sowie Etat...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Fiskus

Fiskus (lat.) hieß bei den Römern ursprünglich ein geflochtenes Gefäß, insbesondere ein Geldkorb; zur Kaiserzeit bezeichnete man damit die kaiserliche Kasse im Gegensatz zum Staatsschatz (Aerarium publicum), den der Senat verwaltete, zur Staatskasse, aus welcher die regelmäßigen Staatsausgaben bestritten wurden (Patrimonium populi publicum),...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Fiskus

[lateinisch] in der römischen Kaiserzeit das Vermögen des Herrschers als Krongut im Gegensatz zu seinem Privatvermögen und zum Vermögen des Reichs; heute der Staat als Rechtsperson; er kann in einem Zivilprozess klagen und verklagt werden.Fis¦kus [m. -; nur Sg.] 1 Staatskasse, Staatsvermögen 2 der Staat als Vermögensträger [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Fiskus

Fiskus, auch Ärar, Bezeichnung für verschiedene Verwaltungszweige. Einige besondere Vorrechte (iura fisci) haben sich bis heute erhalten, zum Beispiel Erbanfall mangels Erben (Kaduzität), Anfall von Vereinsvermögen. Bei Prozessen durch die Finanzprokuratur vertreten.
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.f/f465829.htm

Fiskus

Finanzamt , Kasse , öffentliche Hand , Staatsetat , Staatsfinanzen , Staatshaushalt , Staatskasse , Staatssäckel
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Fiskus
Keine exakte Übereinkunft gefunden.