Fähig

-er, -ste, adj. et adv. von dem vorher gehenden Verbo fahen. 1. * Eigentlich, was eine gewisse Menge körperlich fassen kann, welche Bedeutung aber nicht üblich ist. 2. Figürlich 1) Geschickt, gewisse Veränderungen anzunehmen, oder hervor zu bringen, besonders von dem Geiste u...
Gefunden auf http://mdz.bib-bvb.de/digbib/lexika/adelung/text/band2/@Generic__BookTextVi

fähig

(rechts)fähig; zu etwas berechtigt -- -- -- --
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Fähig

(Text von 1910) Anstellig 1). Geschickt 2). Fähig 3). Den Grundbegriff, daß jemand die Möglichkeit besitze, etwas mit dem Körper oder dem Geiste zu schaffen, drückt das Wort fähig aus. Anstellig ist der, welcher leicht die zur Ausführung dienlichen Mittel richtig anwenden lernt, geschickt
Gefunden auf http://www.textlog.de/38470.html

Fähig

(Text von 1910) Empfänglich 1). Fähig 2). Etwas, dessen ein Ding fähig (von mhd. vâhen, d. i. fangen, fassen) ist, kann es durch eigenes Handeln erwerben; etwas, wofür es empfänglich ist, dagegen kann es durch fremde Einwirkung erhalten, indem es diese aufnimmt. Fähig
Gefunden auf http://www.textlog.de/38718.html

fähig

fä¦hig [Adj. ] 1 begabt, tüchtig; er ist ein ~er Arzt, Politiker 2 [meist in verneinenden Sätzen in der Wendung] zu etwas f. sein etwas tun können, die Kraft, das Geschick haben, etwas zu tun, in der Lage, imstande sein; er ist zu allem f. er kennt keine Rücksicht; ich war s...
Gefunden auf http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/dokument.html?id=54329463

fähig

sehr gut, toll
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42664

fähig

ausgebildet , im Stande , kompetent , leistungsfähig , potent , qualifiziert , tauglich
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/fähig
Keine exakte Übereinkunft gefunden.